Hollo, ich bin neu hier

Hier können Sie sich mit den Funktionen des Boards was das Schreiben und Gestalten von Beiträgen betrifft vertraut machen. Die hier geschriebenen Beiträge werden nach 4 Tagen automatisch gelöscht. Für Fragen und Mitteilungen ist diese Rubrik also eher nicht geeignet.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
neuron
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 5. Juni 2012, 10:25

Hollo, ich bin neu hier

Beitrag von neuron » Dienstag 5. Juni 2012, 10:40

Hallo alle zusammen

Ich bin neu hier und froh euch gefunden zu haben.
Ich habe nach einer Nervenbiopsie die Diagnose small fibre Poyneuropathie. Das Problem ist, dass bis jetzt noch kein Spezialist herausgefunden hat, was die Ursache ist. Und ohne Ursache keine Bahnadlung. Die gängigen Schmerzmittel (neurontin, Lyrica, antidepressiva..) um die Symptome zu lindern kommen für mich wegen einer somatischen Krankheiten nicht in frage.
Es heisst abwarten. Ich bin froh, dass wenigstens die Diagnose gesichert wurde, denn nach x Untersuchungen und alles normal, wäre ich wohl bald auf die Psychoschiene gekommen.
Bei mir verläuft das ganze Schubartig. Ich habe heftige Schübe, mit starken Schmerzen bei jeder Berührung an Händen und Füssen, dazu starke Parästhesien, diese sind ja nur unangenehm aber nicht wirklich schmerzhaft. die starken kurzen einschiessenden Schmerzattacken sind sehr lästig, vorallem nachts. Ich habe nun bereits auch am Rumpf Gefühlsstörungen.

Hat auch jemand von euche eine gesicherte PNP und weiss die Ursache nicht?

Danke für jede Aufklärung
:tschuess:
neuron

Hochlandsmiti
Beiträge: 474
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 23:31
Deine Diagnose: Bsv C6/ C7,
OP 2008- Versorgung mit einer "Prodisc",
Mitralklappenstenose,
PNP (beide Ulnaris- und beide Peroneusnerven)
axonale und demyelinisierende PNP
Wohnort: Sachsen / Anhalt

Re: Hollo, ich bin neu hier

Beitrag von Hochlandsmiti » Mittwoch 6. Juni 2012, 11:00

Ja na dann:
:willkomm :!:

Ja, es ist gut zu wissen, welcher Art die PNP ist, auch die Diagnose hilft, die Behandlung voranzuschieben.
Bei mir war die sichere Diagnose PNP unklarer Genese.
Nun,bei einem anderen Arzt wurde die Diagnose verneint und ich wurde, wie Du beschrieben,
auf die Psychoschiene gestellt.
Dann war ich 1 Woche auf der Psychosomatischen Station.
Die haben alles kontrolliert, außer die PNP.
Dort haben sie festgestellt, dass was mit meiner Blase was nicht in Ordnung ist.
Gestern war ich nochmal zur Untersuchung und siehe da, die Simulantin muss 2x opperiert werden,
damit die Sache wieder in Ordnung kommt.
Ganz beheben können die das nicht mehr , da ja eine Neurogene Erkrankung nun doch vorliegt. :(
Welche ein Schock.
Aber das werden wir alles verkraften.
Montag will ich in die Genetische Untersuchung und will dann mal sehen, ob die PNP eine erbliche, hereditäre, ist.

Für Dich alles Gute, :pnp028:
viel Erfolg bei der Suche nach der Ursache.
Wichtig ist, dass man sich nichtr unterkrigenlässt, dass man Freunde hat und die Familie.
Physiotherapie und "in Gang" bleiben wäre auch ratsam.
Shiatzu und manuelle Therapie konnten bei mir Linderung bringen.

Sei lieb gegrüßt,
Liane
Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom
und gibt mehr Licht!

neuron
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 5. Juni 2012, 10:25

Re: Hollo, ich bin neu hier

Beitrag von neuron » Mittwoch 6. Juni 2012, 14:38

Danke liane für die Antwort.
Das kenne ich auch, dass man auf die Psychoschiene kommt. Bei mir war es schlussendlich ein Tumor. Ja - nun heisst es einfach warten, x-Untersuchungen und hoffen, dass man behandeln kann. Ich gehe auch ins Shiatsu.

wünsche dir viel Kraft
:pnp028:

LG
neuron

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast