Mein Mann hat MMN

Hier können Sie sich mit den Funktionen des Boards was das Schreiben und Gestalten von Beiträgen betrifft vertraut machen. Die hier geschriebenen Beiträge werden nach 4 Tagen automatisch gelöscht. Für Fragen und Mitteilungen ist diese Rubrik also eher nicht geeignet.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Caroline79261
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2012, 11:13

Mein Mann hat MMN

Beitrag von Caroline79261 » Donnerstag 5. Juli 2012, 11:45

Da mein Mann momentan noch in der Reha ist habe ich mich hier angemeldet um vielleicht einige Informationen zu bekommen und mich über diese Krankheit mit anderen austauschen zu können.

Bei meinem Mann fing das ganze an , dass er seinen linken Arm nicht mehr völlig hochheben konnte. Dann fing der an zu humpeln und der Fußheber geht nicht mehr. Nachdem er dann beim Orthopäden war hat dieser Ihn sofort zum Neurologen geschickt und jener dann in die Uni Freiburg.
Dort wurde erstmal nach vielen Untersuchungen "Als" vermutet. Nach weiteren Untersuchungen kam dann die Diagnose MMN oder CIDP. Er bekam im Abstand von 4 Wochen jeweils 5 Tage Immunglobulin.Mit viel Therapien zuhause durch Physiotherapeuten und Ergotherapeuten kamen wir Stück für Stück vorwärts. Dann ging es in die Reha.
Diese war für seine Erkrankung nicht geeignet. Er wurde überbeansprucht und hatte nach der Reha 30% Kraftverlust so dass er in den Rollstuhl mußte.
Nächste Station war wieder die Uni Freiburg- nochmals 5 Tage Immunglobulin. Und mit viel Glück und Einsatz von der Uni Freiburg die nächste Reha in einer Spezialklinik . Dort ist er jetzt. Bis vor ein paar Tagen war sein Stand gleichbleibend doch dann kam die Nachricht von den Ärzten, dass es wieder schlechter wird hauptsächlich bei den Armen(inzwischen sind beide betroffen). Beim Fuß sieht es noch ganz gut aus. Jetzt ist er noch eine Woche in der Reha dann kommt er wieder in die Uni Freiburg. Diese hatten bei der letzten Immunglobulintherapie beschlossen, wenn es wieder schlechter wird bekommt der Chemotherapie.
Weiß jemand Bescheid wie die Wirkung von Chemo ist.? Hat jemand Erfahrungen mit Colostrum(Erstmilch-Muttermilch), soll angeblich die Überreaktion des Immunsystems bremsen. Bin über jede Info dankbar- da mein Mann momentan völlig verzweifelt ist.
Liebe Grüße Caroline

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste