Aktuelle News

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Mittwoch 16. April 2008, 19:50

Schmerzen verstärken gestörten Schlaf

FRANKFURT AM MAIN (ner). Arzneien mit passenden Wirkprofilen lindern die Schmerzen und bessern den Schlaf / Einfluss auf Schlafprofil.
Schmerzpatienten mit Schlafstörungen brauchen die passende Therapie. Geeignet sind Klassiker wie Amitriptylin oder Mirtazapin, aber auch Pregabalin: Sie lindern die Schmerzen und bessern zugleich den Schlaf.Chronische Schmerzen und Schlafstörungen verstärken sich gegenseitig, sagte Professor Göran Hajak aus Regensburg beim Deutschen Schmerz- und Palliativtag: Schmerzen verändern das Schlafprofil, die Schlafqualität leidet. Dadurch verstärken sich die Schmerzen, zusätzlich treten psychische Erkrankungen auf.

.....mehr
(Ärzte Zeitung, 15.04.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Mittwoch 16. April 2008, 19:53

Probleme beim Umstellen von Opioiden

FRANKFURT AM MAIN (hae).Wechsel von Originalpräparaten auf Generika beeinträchtigt Schmerzkontrolle / Studie mit 426 Patienten
Für moderne Opioidpräparate gilt: Das Umstellen der Verordnung von Originalpräparaten auf Generika oder auf retardiertes Morphin aus wirtschaftlichen Gründen senkt die Therapiekosten nur minimal. Schmerzfreiheit und Lebensqualität der Patienten werden dadurch jedoch immens beeinträchtigt. Dass es weder besonders wirtschaftlich, noch medizinisch sinnvoll ist, bei Opioiden auf Generika umzustellen, hat eine von der Deutschen Schmerzliga und der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie initiierte Untersuchung mit 424 Patienten ergeben. Vorgestellt hat die Studie Privatdozent Michael Überall aus Nürnberg beim Deutschen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt.

.....mehr
(Ärzte Zeitung, 19.03.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Mittwoch 16. April 2008, 19:56

Neues Schmerzmittel stört das Gedächtnis

Berlin - Hoffnungsträger mit Nebenwirkungen - Auch Appetitzügler betroffen
"Ein Indianer kennt keinen Schmerz", heißt es. Doch wer unter chronischen Schmerzen leidet, dem helfen Volksweisheiten wenig - egal ob amerikanischer Ureinwohner oder Europäer. Ständige Schmerzen bedeuten einen einschneidenden Verlust an Lebensqualität, in manchen Fällen bis hin zur völligen Arbeitsunfähigkeit. Als vielversprechend bei der Schmerzbekämpfung galt in jüngster Zeit die Weiterentwicklung von Arzneien, die den Ionenkanal mit der Bezeichnung Transient Receptor Potential Vanilloid 1 (TRPV1) blockieren. Ionenkanäle lassen geladene Teilchen wie Natrium- oder Kalium-Ionen durch die Zellwände passieren und dienen der Weiterleitung von Nervenreizen. Auf dem TRPV1 basierende Medikamente sind in Entwicklung. Doch offenbar beeinträchtigen sie wichtige Hirnfunktionen wie Gedächtnis- und Lernfähigkeit. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie der Brown-Universität in Providence (US-Staat Rhode Island) wurden jetzt in der Fachzeitschrift "Neuron" veröffentlicht. Sie könnten auch häufig auftretende Nebenwirkungen des Medikaments Acomplia erklären. Das wird zwar als Appetitzügler eingesetzt, gehört aber zur selben Klasse von Wirkstoffen.

.....mehr
(welt-Online, 14. März 2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Freitag 13. Juni 2008, 10:01

Schlaflos vor Schmerzen? Koanalgetika!

Antidepressiva und Antikonvulsiva bringen Patienten mit chronischen Schmerzen einen besseren Schlaf !!

BERLIN (gvg). Schlafstörungen sind bei Patienten mit chronischen Schmerzsyndromen eher die Regel als die Ausnahme. Liegt eine neuropathische Schmerzkomponente vor, kann eine Therapie mit Koanalgetika auch den Schlaf günstig beeinflussen. "Ziel muss es immer sein, nicht nur die Schmerzen, sondern auch die Schlafstörungen zu behandeln", sagte Dr. Berthold Langguth von der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum Regensburg. Vor allem Rückenschmerzen führten bei einem erheblichen Teil der Patienten zu schwerwiegenden Schlafstörungen.

.....mehr
(Ärzte Zeitung, 13.06.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Donnerstag 31. Juli 2008, 16:53

Neuer Ansatz für chronische Schmerz-Patienten

Tierversuch mit Benzodiazepinen vielversprechend

Berlin/Zürich (pte/19.05.2008/10:15) - Schweizer Wissenschaftler haben Angriffspunkte für eine gezielte Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen identifiziert. Die Forscher konnten im Mäuseversuch mit Benzodiazepinen im Rückenmark die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn hemmen. Damit ist es auch gelungen, die bei chronischen Schmerzen gestörte Filterfunktion des Rückenmarks wieder zu aktivieren, die normalerweise dafür sorgt, dass nicht jedes Schmerzsignal an das Gehirn gemeldet wird.

.....mehr
(pressetext.austria, 19.05.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Donnerstag 31. Juli 2008, 16:56

Tipps zu Schmerzdiagnostik bei Diabetes

Polyneuropathie bei Diabetikern muss nicht stoffwechselbedingt sein / Differenzialdiagnose Restless-legs-Syndrom

MÜNCHEN (sir). Eine Polyneuropathie bei Menschen mit Diabetes mellitus muss nicht immer stoffwechselbedingt sein."Jeder 15. Erwachsene in den Indu-strieländern leidet unter neuropathischen Schmerzen", betonte Professor Dan Ziegler von der Uniklinik Düsseldorf bei einem von Pfizer unterstützten Symposium. "Patienten mit Diabetes, einer Diabetes-Vorstufe oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit sind noch häufiger davon betroffen", ergänzte der Diabetologe. "Trotzdem ist nicht jeder Beinschmerz bei Diabetikern neuropathisch bedingt", betonte Professor Karlheinz Reiners, Neurologe am Uniklinikum Würzburg. Als Differenzialdiagnosen nannte er das Restless-Legs- und das Burning-Feet-Syndrom, wobei diese auch kombiniert mit neuropathischen Schmerzen auftreten können.

.....mehr
(Ärzte Zeitung, 16.05.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Nine
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1226
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 21:01
Deine Diagnose: Syringomyelie, axonale PNP unklarer Genese, HWS +BWS-Syndrom
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle News

Beitrag von Nine » Donnerstag 31. Juli 2008, 18:02

Hallo liebe Forumsteilnehmer!

Am Unversitätsklinikum Greifswald wird gegenwärtig eine Internetbefragung zum Thema Rückenschmerz durchgeführt.Die Befragung richtet sich auch an Personen ohne Gesundheitsbeschwerden.
Zur Teilnahme an dieser Befragung möchten wir Sie herzlich einladen.
Jede einzelne Antwort ist für uns wichtig. Die Beantwortung dauert ca. 5-10 Minuten.
Die Online-Umfrage können Sie über den folgenden Link aufrufen:

http://www.gesundheitsbefragung-online.de

Dort erhalten Sie weitere Hinweise und Informationen.

Vielen Dank
***Sich auseinanderzusetzen ist gut, wenn man sich nachher wieder zusammensetzen kann.***
© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker *** :140: mail@polyneuropathie-forum.de

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Sonntag 7. September 2008, 14:54

Wenn der Schmerz nie nachlässt

Millionen Menschen leiden an scheinbar unerklärlichen Qualen. Ärzte reagieren oft hilflos - und verordnen teure, sinnlose Therapien. Auf SPIEGEL ONLINE schildern vier Patienten ihren zermürbenden Kampf gegen die Schmerzen. Migräne, Rückenschmerzen, Gürtelrose, Rheuma oder Tennisarm: An dauerhaftem, behandlungsbedürftigem Schmerz leiden zehn Millionen Menschen in Deutschland. Und das ist teuer: Rund 29 Milliarden Euro kostet der Schmerz die Deutschen Jahr für Jahr, ausgegeben für Diagnostik, Therapie, Arbeitsausfall, Krankengeld, Frührente

.....mehr
(Spiegel Online, 02.09.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Dienstag 21. Oktober 2008, 08:35

Wenn Watte weh tut

Seit fünf Jahren gehen die Schmerzspezialisten in einem neuartigen QST-Labor im Bergmannsheil den Schmerzen auf den Grund. "Für den Patienten ist es schon hilfreich, zu wissen, dass er sich nichts einbildet". Über Möglichkeiten der Medizin und Schmerzschwellen der Patienten sprach Kirsten Simon mit Professor Dr. Christoph Maier, Leiter der Schmerzklinik, und Dr. Andrea Scherens, Leiterin des QST-Labors. Mit Schmerzen leben zu müssen, gerade wenn sie dauerhaft sind, muss für die Betroffenen sehr hart sein. Wem können Sie helfen? Prof. Dr. Christoph Maier: Unsere Klinik beschäftigt sich mit vielen Formen von Nervenschmerzen. Andere Ärzte, beispielsweise Orthopäden, Neurologen oder auch Psychiater, schicken ihre Patienten zu uns, weil wir in unserem QST-Labor Nervenschmerzen besser analysieren können, als andere diese Schmerzen bestimmen können.

.....mehr
( WAZ, 19.10.2008)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Sonntag 26. Oktober 2008, 21:31

Placebo - Der heilsame Glaube

Placebo, also ein Scheinmedikament, kann wirksam Schmerzen lindern und eignet sich sogar als legales Doping-Mittel. Dabei enthält das Wundermittel rein gar nichts. Mitunter geht es brutal zu in den Versuchslabors von Placeboforschern wie Fabrizio Benedetti: Wer sich für eine Studie bei ihm meldet, muss damit rechnen, dass Mediziner ihm Stromstöße verabreichen oder seine Haut mit einem Laserstrahl verbrennen. Oder, dass er einen Handexpander drücken muss, während Wissenschaftler die Blutzufuhr drosseln.

.....mehr
(Focus-Online Gesundheit, 10.09.08)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Freitag 16. Januar 2009, 12:30

Schmerz-Gen DREAM reguliert Gedächtnis und Gehirnalterung

WIEN (eb). Das Gen DREAM, das wesentlich an der Schmerzverarbeitung beteiligt ist, scheint auch großen Einfluss auf Lernen und Gedächtnis zu haben. Dies fanden Forscher in Wien und Sevilla durch Studien an Mäusen heraus. Die neuen Erkenntnisse könnten helfen, die Entstehung der Alzheimer-Erkrankung zu erklären, und neue Ansatzpunkte für deren Therapie liefern.

Mit der Identifizierung des DREAM-Gens gelang einem Team der Universität Toronto im Jahr 2002 ein großer Wurf. Das entsprechende Protein, das durch Kalzium reguliert wird, erfüllt eine Schlüsselfunktion bei der Wahrnehmung der unterschiedlichsten Arten von Schmerz. Mäuse, denen das Gen fehlt, lassen deutlich eine stark reduzierte Schmerzempfindlichkeit erkennen, während sie ansonsten völlig normal erscheinen.

.....mehr
(Ärzte Zeitung online, 15.01.2009)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Freitag 16. Januar 2009, 12:36

Neuropathie-Schmerz? Das kann an zu enger Hose liegen


DÜSSELDORF (hub). Jeder dritte Patient mit neuropathischen Schmerzen ist Diabetiker / Stanzbiopsie der Haut für die Diagnostik
Regional begrenzter Haarverlust muss kein dermatologisches Problem sein. Verbunden mit Sensitivitätsverlust kann auch eine Neuropathie dahinterstecken. Von einem Patienten mit fast kreisrundem Haarverlust am Oberschenkel berichtete Professor Ingo Husstedt vom Uniklinikum Münster. Da die Region auch reizunempfindlich war, vermutete der Neurologe eine Neuropathie. "Ursache solcher Neuropathien sind etwa zu enge Hosen", sagte Husstedt beim Medica-Kongress. Sie seien in der Praxis allerdings eher eine Rarität. Bekanntlich sind die Schmerzen bei Neuropathien in der Regel distal-symmetrisch lokalisiert: zu 96 Prozent an den Händen, zu 40 Prozent an den Füßen.

.....mehr
(Ärzte Zeitung online, Ärzte Zeitung, 21.11.2008)

Und hier ein Link von Stefan:


Blockade gegen Nervenschmerzen

Forschern identifizieren Gen, mit dem sie möglicherweise die Diabetes-Folgeerkrankung unterdrücken können. Sensibilitätsprüfung am Fuß
Bereits leichte Berührungen können bei der Neuropathie höllische Schmerzen auslösen. Erstmals haben Wissenschaftler das Gen identifiziert, mit dem sich möglicherweise die dauerhaften Nervenschmerzen der Neuropathie ausschalten lassen. Ausgelöst wird die Nervenreizung mit brennendem Schmerz meist als Folge von Diabetes, einer Chemotherapie bei Krebserkrankungen oder viraler Infektionen.

.....mehr
(Gesundheit Pro, Gesundheit Pro, 16.03.2009 )
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

stefan
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:49
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle News

Beitrag von stefan » Mittwoch 1. April 2009, 22:23

Hinweis: Beitrag von Stefan verschoben bzw. integriert in den vorherigen Beitrag.

Benutzeravatar
Thorsten
Beiträge: 1714
Registriert: Freitag 2. Januar 2004, 13:29
Deine Diagnose: Polyneuropathie, Bandscheibe,
Herzklappe, Reflux,
Depressionen, Trockene Augen
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Aktuelle News

Beitrag von Thorsten » Dienstag 12. Mai 2009, 12:39

Hinweis: Leider muss ich den New-Bereich aus Zeitmangel abgeben. Vielen Dank für euer Interesse (es gab über 6000 Zugriffe seit Mai 2005)
**Du bist richtig alt, wenn Du Dich beim Bücken & Schuhe-zubinden fragst, was Du mit erledigen kannst, wenn Du schon mal da unten bist**

Benutzeravatar
Nine
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1226
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 21:01
Deine Diagnose: Syringomyelie, axonale PNP unklarer Genese, HWS +BWS-Syndrom
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle News

Beitrag von Nine » Dienstag 12. Mai 2009, 16:10

Lieber Thorsten!
Vielen Dank für deinen langjährigen Einsatz im News-Forum.

:pnp028: :gutgemacht: pnp089: :tschuess: NinE
***Sich auseinanderzusetzen ist gut, wenn man sich nachher wieder zusammensetzen kann.***
© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker *** :140: mail@polyneuropathie-forum.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast