Hallo in die Runde

Hier kannst du dich vorstellen , neue Kontakte knüpfen etc.,

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Cat210876
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 11:49

Hallo in die Runde

Beitrag von Cat210876 » Donnerstag 18. Januar 2018, 12:37

Mein Name ist Caro und ich bin 41 Jahre alt. Ich hoffe auf diesem Weg evtl Leute mit ähnlichen Beschwerden zu finden und sich vor allen Dingen austauschen zu können. Ich spreche zwar auch mit meinem Umfeld über diverse Befindlichkeiten, habe aber zunehmend den Eindruck dass es ein nicht ' Betroffener gar nicht verstehen kann. Gerade das Thema Nerven ist doch sehr diffus. Seit 4 Monaten habe ich Probleme mit den Händen und Armen. Ich habe hier bereits ein bißchen gelesen und festgestellt dass es bei den meisten wohl die Füße und Beine betrifft oder zumindest dort begann. Da habe ich bisher keine Beschwerden. Es fing an dass die Hände permanent eingeschlafen sind und sich die rechte Hand ca 2 Wochen später taub anfühlte. Erst die Fingerspitzen, dann ziemlich schnell die ganze Hand. Es fühlt sich an, als wenn man einen dicken Handschuh trägt. Ich ging dann zum Neurologen mit Verdacht auf Karpaltunnelsynsrom- die Werte waren zwar rechts grenzwertig dennoch sei es anhand der Symptome kein CTS. Ich musste ins Kopf- MRT und HWS- MRT - beides zum Glück ohne Befund. Borreliose würde ausgeschlossen. Gesichert ist bisher ein b12( 169) und vitamin d- mangel ( 6.3). Mehr Blutuntersuchungen wurden noch nicht gemacht und ich bekomme jetzt b12 spritzen und einen b12 komplex und vit.d tabletten. Vor 3 Monaten hatte ich dann in der linken Hand eine Sehnenscheidenentzündung und seither begleiten mich ständige Schmerzen in dieser Hand überwiegend in der Handinnenfläche und am Daumen. Ich war deshalb nun schon mehrfach krankgeschrieben, in Ruhe verbessert es sich dann etwas aber sobald ich wieder arbeite verschlechtert es sich rapide. Seit einem Monat dann nun auch links ' der Handschuh'. An die Taubheit habe ich mich schon fast gewöhnt..
Seit neuestem fühlen sich die Hände schwerfällig und kraftlos an und ich hoffe dass ich dennoch den Arbeitsalltag weiter bewältigen kann. Zwischendurch habe ich Wärmegefühle in den Armen, bei denen die Stellen auch spürbar wärmer sind, mal ein brennen am Arm oder Finger, mal extremen Druckschmerz oder die Adern an den Händen werden extrem dick. Meist verschwinden diese kuriosen Beschwerden aber innerhalb einer Stunde. Da die Beschwerden eher mehr als weniger werden trotz der b12 gabe (der Wert ist mittlerweile bei 295) und keiner der Ärzte noch eine Idee hat habe ich nun in 4 Wochen einen Termin in der Neurologie der Uni Würzburg mit Verdacht auf PnP . Von Facharzt zu Facharzt dauert es natürlich auch immer lange mit den Terminen wobei ich hoffe dort an der richtigen Stelle zu sein und das bei dem Einen oder anderen hier ja noch sehr viel länger gedauert hat. In der Zwischenzeit versuche ich nicht auf jedes Zwicken zu reagieren und die Stimmung oben zu halten ^^. Wenn es den Einen oder anderen mit ähnlichen Symptomen in den Händen/ Armen gibt würde ich mich freuen davon zu lesen.
Liebe Grüße
Caro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast