Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Franz33
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 15. November 2012, 18:34
Deine Diagnose: PNP - Füsse rechts und links - keine konkrete Diagnose
auszuschliessen sind Diabetes und Alkohol
jedoch 2 Knie-Prothesen (Material Ursache?) und Zahn-Implatate (Material Ursache?)
10 Jahre lang Zahanrep mit Amalgam zwischen 20-30 Jahren.
Wohnort: Schweiz

Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von Franz33 » Donnerstag 15. November 2012, 19:05

Hallo
Hat jemand Erfahrungen gemacht im Zusammenhang mit Zahnimplatate oder Knieprothesen und Polyneuropathie?
Ich habe beginnende PNP mit Taubheit bei den grosse Zehen, Fussballen und Unterschenkel. Habe vor Jahren 7 Zahnimplatate und vor 6 Jahren eine Knieprothese bekommen.
Die Medizin hat keine Ursache herasusgefunden. Ev. könnte Schwermetall im Spiele sein? Weiss jemand etwas darüber?
Dankeschön!
Franz33

Hochlandsmiti
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 23:31
Deine Diagnose: Bsv C6/ C7,
OP 2008- Versorgung mit einer "Prodisc",
Mitralklappenstenose,
PNP (beide Ulnaris- und beide Peroneusnerven)
axonale und demyelinisierende PNP
Wohnort: Sachsen / Anhalt

Re: Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von Hochlandsmiti » Donnerstag 15. November 2012, 23:12

Hallo, Franz,

durch eine Blutuntersuchung könnte man eine Schwermetallbelastung z.B. durch Quecksilber und deren Verbindungen herausfinden.
Sprich bitte mal mit einem Hautarzt, der weiß bestimmt etwas mehr darüber.
GLG Liane
:pnp028:
Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom
und gibt mehr Licht!

Hochlandsmiti
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 23:31
Deine Diagnose: Bsv C6/ C7,
OP 2008- Versorgung mit einer "Prodisc",
Mitralklappenstenose,
PNP (beide Ulnaris- und beide Peroneusnerven)
axonale und demyelinisierende PNP
Wohnort: Sachsen / Anhalt

Re: Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von Hochlandsmiti » Donnerstag 15. November 2012, 23:13

...Hab was vergessen:

:willkomm hier in unserem Forum!
Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom
und gibt mehr Licht!

Biggi
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 16:55

Re: Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von Biggi » Freitag 16. November 2012, 08:55

Hallo Franz,

schau mal hier rein unter „Schwermetallbelastungen“, da geht es auch um die entsprechenden Untersuchungen

http://www.thomas-placzek.com

LG
Biggi

StefanL
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von StefanL » Dienstag 20. November 2012, 22:11

Ich habe keine solchen Implantate und Prothesen wie du und bei mir hat die PNP genauso angefangen, wie du es hier schilderst.
Ich bin außerdem kein Diabetiker und trinke auch keinen Alkohol und auch bei mir liegt die PNP-Ursache im Dunkeln.
Fazit: Ob deine PNP etwas mit deinen Implantaten zu tun hat oder nicht wirst du - wenn überhaupt - möglicherweise nur durch aufwändige Untersuchungen erfahren.
Grüße von
StefanL

Müla80
Beiträge: 11
Registriert: Montag 13. Juli 2015, 06:33

Re: Zahnimplatate - Knieprothese und PNP

Beitrag von Müla80 » Montag 13. Juli 2015, 08:20

Sehr alter Tread, frage mich aber was aus der Sache mit dem Quecksilber wurde.
Vielleicht besucht Franz33 das Forum noch?

Gruß
Müla80

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste