Mund.-undZungenbrennen

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
dresdnerbemme
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 23. März 2013, 12:46

Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von dresdnerbemme » Sonntag 11. Januar 2015, 20:39

Hallo !
Ich melde mich heute mit einem großen Problem für mich. Habe schon seit über einem Jahr Mund,-und Zungenbrennen. Laufe von Arzt zu Arzt. Jeder gibt mir ein anderes Medi. Nichts hilft. War beim Hausarzt, Zahnarzt und Hautarzt. Durch einen Abstrich und einen Bluttest wurde Mundsoor festgestellt. Die Ärzte sagen-ja wenn das nicht geholfen hat-!? und schicken mich nach hause. Was soll ich nur tun? Hat jemand auch schon mal sowas gehabt und hat einen Rat für mich? Bin total verzweifel !
LG und enen schönen Abend- Margitta (dresdnerbemme ) :tschuess:

Biggi
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 16:55

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von Biggi » Dienstag 13. Januar 2015, 16:46

Hallo Margitta,

Mundsoor ist eine Infektion durch Hefepilz. Diese Erkrankung tritt gerne auf bei älteren Menschen mit schwachem Immunsystem. Außerdem tritt es auf bei Menschen mit Diabetes, aber auch bei Vitamin-B-Mangel, Eisenmangel, Raucher können betroffen sein, um mal Ursachen für Mundsoor zu nennen.
Irgendwo hast Du geschrieben, daß Du Diabetes, also eine diabetische PNP hast. Da gilt es also die Zuckerwerte weiter runterzufahren. Da sollte der Langzeitwert so um die 5,5 liegen. Eigentlich sollte ein Arzt Dir das doch auch gesagt haben.

LG
Biggi

dresdnerbemme
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 23. März 2013, 12:46

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von dresdnerbemme » Mittwoch 14. Januar 2015, 20:11

Hallo !
Ich gehe aller 3 Monate zum Zuckertest. Mein letzter Wert war 6,5. Mir hat niemand gesagt das es zu hoch ist. ImGegenteil-mir wurde gesagt das die Werte sehr gut sind. Vitamin B und auch Eisenmangel habe ich nicht. Da ist alles in Ordnung. Raucherin bin ich auch nicht. Was soll ich nur tun wenn die Ärzte mir nicht weiter helfen? Eigentlich dachte ich das mehr Antworten kommen. Kann ich das Brennen auch von dem Gabapentin- wegen meiner PNP - haben?

GregorE
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 20. September 2014, 12:47
Deine Diagnose: Small-Fibre-Neuropathie (SFN)
Wohnort: Augsburg

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von GregorE » Freitag 16. Januar 2015, 23:28

Guck eventuell mal unter Mundschmerzen im Forum.
Gruß Gregor

Berndjoerg
Beiträge: 43
Registriert: Montag 14. September 2015, 20:06
Deine Diagnose: Knochennekrose, Polyneuropathie u.u.u.
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von Berndjoerg » Freitag 18. September 2015, 19:06

ich denke nicht das dies vom Gaba kommt, wohl denn berichten auch in meiner Selbsthilfegruppe immer wieder betroffene eben dieses Gefühl. Auch das der Geschmacksnerv leidet. Trockenheit etc. ist eine allgem. Begleiterscheinung. Selbst meine Ärztin hat das verneint. Liest man aber die Berichte, muss man das in Frage stellen. Wir sind alle Individuen und daher denke ich jeder nimmt das anders wahr. Sicher auch eine Frage der Vor-od. Folgeerkrankungen.
http://polyneuropathie-pnp.jimdo.com/st ... /über-uns/

Ifel2016
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 24. April 2016, 15:26

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von Ifel2016 » Dienstag 26. April 2016, 11:49

Danke für den Report.
Zum Langzeitwert HbA1c: hatte zuletzt 6,4, was von den Ärzten gelobt wurde. Noch vor 2 Jahren um die 7,5 - 8 (maximal vor einigen Jahren bei 9),
niemand sagte mir dass bei Diabetes mellitus Typ 2 daraus größte Gefahren entstehen können; mein Hausarzt sah dem sozusagen jahrelang zu. Jetzt lese ich hier erstmals dass bei PNP ein Wert um die 5,5 anzustreben ist; weiß aber nicht wie das realisiert werden kann.

PNP zeigt sich bei mir durch eingeschlafen Zehen in der Nacht (und auch tagsüber), Gehen wie auf Watte und auch in den Händen seit einiger Zeit leichte Taubheitsgefühle (mehr in der Nacht, viel leichter tagsüber). Bin weniger sensibel in den Händen...

Bin jeden Tag am Ergometer und versuche meine Muskeln zu erhalten. Wegen Diabetes habe aber an Gewicht verloren (von 73 auf 68 kg bei 1,74) und nicht nur Bauchfett verloren sondern auch etwas Muskelmasse; meine Unterschenkel sind recht dünn (waren auch früher schlank aber muskulöser). Bin 67 J. alt; hörte erstmals von meiner PNP im Nov.2015.

Bin sehr beunruhigt da ich las dass die Krankheit progredient ist und kaum Mittel dagegen. Was ist zu tun?

StefanL
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Mund.-undZungenbrennen

Beitrag von StefanL » Dienstag 26. April 2016, 20:07

Hallo Ifel2016,
Ich kann nicht verstehen, dass dein Hausarzt bei diesem HBa1c-Wert und deinen Symptomen untätig ( und wohl auch unwissend ) war.
Gut, dass du inzwischen Bescheid weißt. So wie du das schilderst, bin ich fest überzeugt, dass deine PNP mit der Diabetes zusammenhängt und du die PNP in den Griff bekommst, sobald du deinen Diabetes beherrschst.
Informiere dich, stelle deine Ernährung um , bleibe in Bewegung und probiere aus, was dir guttut.
ich selbst habe seit etwa 6 Jahren eine schmerzfreie PNP ungeklärter Ursache und etwa die gleichen Symptome wie du.
Es ist richtig, daß es außer der Beseitigung der Ursache eigentlich kein Mittel gegen diese Krankheit gibt. Alle Therapien versuchen nur, die Symptome erträglich zu machen.
Deshalb hilft wirklich nur, die URSACHE der PNP zu beseitigen, in deinem Fall, wie gesagt, der Diabetes.
Was die Progredienz betrifft, kann ich dem zustimmen. Aber ich selbst habe wahrscheinlich die Ursache meiner PNP nach langem Suchen und Probieren gefunden und habe seitdem das Gefühl, dass meine Symptome ganz, ganz langsam zurückgehen. Ich werde das wohl in einigen Monaten hier im Forum etwas ausführlicher posten, wenn sich das weiter so bestätigt.
Soweit mein Rat an dich.
Gruß und
Alles Gute
wünscht dir
Stefan
wünscht

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste