Polyneuropathie (PNP) bei Läufern

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Zohan
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 10:32

Polyneuropathie (PNP) bei Läufern

Beitrag von Zohan » Dienstag 20. Oktober 2015, 11:42

Hallo,

ich bin 49 Jahre alt, laufe seit 3-4 Jahren. Ich habe in der letzten Zeit (2 Jahre) PNP an meinen Füßen bekommen. Diabetisch bin ich nicht, laufe inzwischen ca. 100 km im Monat bzw. bis 21km / Tag. Ich habe das Laufen begonnen, um mein Gewicht unter Kontrolle zu bekommen, bzw weil mein BMI deutlich über 25 war.
Ich habe das Gefühl, dass sich die PNP langsam über größere Flächen ausbreitet.
Hat jemand von Euch ähnliche Beschwerden, oder kann mich an entsprechende Experten verweisen?

Ich danke Euch,

Johannes

StefanL
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Polyneuropathie (PNP) bei Läufern

Beitrag von StefanL » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:12

Hallo Zohan,
zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum.
Du schreibst:
Ich habe in der letzten Zeit (2 Jahre) PNP an meinen Füßen bekommen
Hast du eine gesicherte ärztliche Diagnose oder ist das deine Vermutung?
Ich habe das Gefühl, dass sich die PNP langsam über größere Flächen ausbreitet
Wenn die Diagnose PNP stimmt, dann würde das ins Bild passen: Auch bei mir haben sich innerhalb von ein paar Jahren die Symptome von den Zehen aus ganz langsam weiter ausgebreitet ( Kribbeln, Taubheitsgefühle, Missempfindungen ).
Hat jemand von Euch ähnliche Beschwerden, oder kann mich an entsprechende Experten verweisen?
Wenn du dich hier im Forum umsiehst, wirst du jede Menge Leute finden, die ähnliche, sogar noch viel stärkere Beschwerden haben. Inwieweit dir jemand entsprechende " Experten " benennen kann, weiß ich nicht. Schau dich einfach mal hier um und lies dich durch das Forum. Und wenn du Fragen hast, dann melde dich, vielleicht können dir einige Forumsmitglieder hier hilfreiche Tipps geben.
Eine Abschließende Frage: hast du in den letzten 3 Jahren deine Ess- oder Trinkgewohnheiten geändert- oder darüber nachgedacht, welche Ursache möglicherweise deine PNP haben könnte, bzw. welche Ursachen du relativ sicher ausschließen kannst?
Alles Gute und
Gute Besserung
wünscht dir
Stefan

niemand12
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 17. September 2015, 18:25

Re: Polyneuropathie (PNP) bei Läufern

Beitrag von niemand12 » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:53

Hallo Zohan,

auch bei mir trat die PNP nach längeren Gehstrecken auf; ob das etwas zu bedeuten hat oder Zufall ist, kann Dir wohl nur ein Facharzt sagen. Und: Bei etwa 10% aller Polyneuropathien bleiben die Ursachen im Dunkeln.

Dein erster Weg sollte zu einem Neurologen führen, bzw. zu Deinem Hausarzt, der über ein großes Blutbild vielleicht schon etwas herausfinden kann und Dich an einen Neurologen überweist. Vielleicht ist Dein Hausarzt auch der Meinung, Dich zuerst zu einem Orthopäden zu schicken - frag ihn einfach. Ich hatte mittlerweile drei Fachärzte - Neurologe und Orthopäde und Hautarzt. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Gute Besserung
Niemand12

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste