Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Samstag 5. Dezember 2015, 15:03

Hallo zusammen,

bin neu hier und grüße Euch erstmal herzlich. Schön, dass es solche Foren zum Austausch gibt!!!

Habe seit vielen Jahren immer wieder Phasen mit für mich sehr merkwürdigen und beängstigenden neurologischen Symptomen. Während dieser Phasen war ich dann auch immer beim Neurologen (oder mehreren), der hat dann diverse Untersuchungen durchgeführt - aber ohne Befund. Es hieß dann immer "psychisch bedingt". Habe zwar den ganz normalen "Stress", den jeder hat mit Familie und Job, aber darüber hinaus nichts. Es fühlt sich einfach nicht an wie "psychisch"". Ach ja, mittlerweile bin ich 40 :-), ich rauche und trinke nicht und habe kein Diabetes.

Seit Wochen quäle ich mich nun mal wieder mit Kribbeln und Schmerzen in den Füßen, Beinen (bis in die Oberschenkel) und auch in den Oberarmen. Vor allem links, aber auch rechts. Ganz schlimm ist es im linken Bein. Und Muskelzucken, das aber nicht nur in den Extremitäten (da verstärkt), sondern am ganzen Körper. Sowohl bei Anspannung der Muskulatur als auch in Ruhe. Gerade im linken Bein wird es seit Wochen immer schlimmer: die Schmerzen und Verkrampfungen in der Wade, aber auch die Schwäche. Angefangen hat dieser Schub (oder was es auch immer ist) vor 3 Monaten. Zuvor hatte ich eine Mykoplasmen-Lungenentzündung - und danach kam ich irgendwie gar nicht mehr richtig auf die Beine. War wochenlang total erschöpft, konnte und kann nicht arbeiten (bin Journalistin, freie Mitarbeiterin bei einer Tageszeitung). Die Erschöpfung ist etwas besser geworden (ich schlucke jede Menge Vitamine, weil D und einige B2 im Keller waren...), aber diese neurologischen Symptome nehmen immer mehr zu.

Vor 2 Jahren war ich mal beim Rheumatologen, der hat Fibromyalgie ins Spiel gebracht. Allerdings gibt es dabei ja wohl keine Muskelschwäche. Bin langsam ratlos. Wenn man so googelt, dann könnten meine Beschwerden ja auch zu Polyneuropathie passen...???

Bei den Beiträgen hier habe ich von "HansDampf" einen Beitrag gefunden, der auch total auf mich passt - ich war verblüfft, das zu lesen, ist bei mir nämlich - zusätzlich zu den anderen Symptomen - genauso!!! Kennt das (siehe unten) auch jemand?

"Seit ca. 2 Jahren habe ich außerdem ein dauerhaftes Nervenzucken in meinen Zehen, meinen Händen und irgendwie in meinem Kopf. Wenn ich auf dem Rücken liege und den Kopf nach rechts zur Seite neige, vernehme ich ca. alle 4-5 Sekunden ein Nervenzucken (Knackgeräusch). In den Händen und Füßen ist es auch krass: Wenn ich eine Faust balle oder die Zehen nach innen ziehe, merke ich wie die Nerven zucken. Hält man ein Stethoskop an meinen Handrücken vernimmt man ca. alle 2-3 Sekunden ein Nervenzucken, dass sich wie ein "Knacken" anhört."

Über Antworten würde ich mich total freuen, bin langsam wirklich verzweifelt. Ach ja, und weiß jemand, wie ich mit HansDampf in Kontakt treten könnte - um zu erfahren, wie es ihm mittlerweile geht...?

Viele Grüße
lenjosh

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Samstag 5. Dezember 2015, 15:15

Zitat:"Angefangen hat dieser Schub (oder was es auch immer ist) vor 3 Monaten."

Du warst bei mehreren Neurologen und es gab keinen Befund.

Wurde bereits ein MRT und/oder eine Lumbalpunktion durchgeführt?

Wenn etwas schubweise auftritt, dann könnte evtl...(du weißt es sicherlich)

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Samstag 5. Dezember 2015, 15:44

Meinst Du MS? MRTs wurden schon mehrere gemacht, Lumbalpunktion noch keine.

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Samstag 5. Dezember 2015, 15:53

Ja, meine ich.

Welche MRTs wurden denn angefertigt (Kopf, HWS, BWS, LWS)?

Lumbalpunktion soll etwas unangenehm sein. Aber ich würde sie machen lassen.

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Samstag 5. Dezember 2015, 15:58

Kopf und HWS.

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Samstag 5. Dezember 2015, 16:02

Dann würde ich noch MRTs von BWS und LWS durchführen lassen. Ebenfalls die Lumbalpunktion.

VEP-Test schon gemacht?

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Samstag 5. Dezember 2015, 16:30

Ja, aber das war schon vor 2 Jahren.

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Samstag 5. Dezember 2015, 16:36

Und weil du keine Diagnose hast, war auch dort alles okay.

Wie gesagt: Ich würde MRTs von BWS und LWS sowie eine Lumbalpunktion vornehmen lassen.

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Samstag 5. Dezember 2015, 19:42

Aber was könnte man diesbezüglich denn mit einem MRT von BWS / HWS sehen....?

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Samstag 5. Dezember 2015, 21:36

Genau das, was man bei dir im Kopf und in der HWS Gott sei Dank nicht gesehen hat: Läsionen (MS-Herde).

Wenn bei der Lumbalpunktion eine erhöhte Zellzahl oder oligoklonale Banden vorliegen, kann dies ebenfalls ein Hinweis auf eine MS sein.

Das Lhermitte-Zeichen hast du nicht?

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Sonntag 6. Dezember 2015, 17:44

Musste erstmal googeln, was das ist... Hat bisher keiner was davon gesagt. Und selbst testen ist wohl auch nicht allzu aussagekräftig.

Der Austausch scheint hier nicht allzu rege zu sein, oder....? Oder habe ich einfach nur in den falschen Thread geschrieben...? Ist natürlich nichts gegen Dich, ThomasK - habe mich über Deine Antworten gefreut :-).

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von ThomasK » Sonntag 6. Dezember 2015, 18:45

Keine Ursache. :wink:

Lhermitte-Zeichen kann man selbst testen.

Den Kopf mit dem Kinn auf die Brust bewegen.

Falls es dann zu elektrisierenden Missempfindungen in den Armen, dem Rumpf oder den Beinen kommt, können Läsionen in der HWS vorliegen.

Du möchtest verständlicherweise Klarheit. Es muss ja keine MS sein. Aber um diesbezüglich diagnostische Fortschritte zu erzielen, müssen entsprechende Untersuchungen vorgenommen werden.

Ich würde es abklären lassen.

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Montag 4. Januar 2016, 12:18

"Sowas" kennt demnach keiner hier....???


"Seit ca. 2 Jahren habe ich außerdem ein dauerhaftes Nervenzucken in meinen Zehen, meinen Händen und irgendwie in meinem Kopf. Wenn ich auf dem Rücken liege und den Kopf nach rechts zur Seite neige, vernehme ich ca. alle 4-5 Sekunden ein Nervenzucken (Knackgeräusch). In den Händen und Füßen ist es auch krass: Wenn ich eine Faust balle oder die Zehen nach innen ziehe, merke ich wie die Nerven zucken. Hält man ein Stethoskop an meinen Handrücken vernimmt man ca. alle 2-3 Sekunden ein Nervenzucken, dass sich wie ein "Knacken" anhört."

lenjosh
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 10:25

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von lenjosh » Dienstag 5. Januar 2016, 15:41

Wie komme ich denn eigentlich an Moderatoren / Administratoren ran....???

StefanL
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Muskelzucken, -schmerzen, -schwäche - Polyneuropathie???

Beitrag von StefanL » Donnerstag 7. Januar 2016, 22:53

Hallo lenjosch,
willkommen hier im Forum.
Was du Eingangs beschreibst, passt meines Wissens nicht direkt zu einer Polyneuropathie. Aber ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, ich bin kein Arzt und kann natürlich keine Fern-Diagnose erstellen. Thomas hat dich ja schon auf verschiedenes aufmerksam gemacht, ich selbst kann dazu nichts sagen, weil meine Symptomatik eine ganz andere ist. Wenn du Kontakt zu den Moderatoren oder Admins aufnehmen möchtest, kannst du das über den Link weiter oben tun.
Ich habe übrigens auch den von dir zitierten Hansdampf gefunden. Klicke oben rechts auf Mitglieder, dann öffnet sich eine Seite, bei der du oben ein Alphabet siehst.
Klicke dort auf den Buchstaben H , dann öffnen sich die Erste von fünf Seiten. Die Seiten sind nicht alphabetisch geordnet, du mußt etwas suchen. Etwa auf Seite 3 oder 4 findest du den Eintrag Hansdampf, da kannst du diesem Mitglied aus dem Forum heraus eine E-Mail-Nachricht senden und damit Kontakt aufnehmen. Vielleicht hilft dir der Austausch mit diesem Mitglied weiter.
Ich denke, weil deine Symptome etwas ungewöhnlich in diesem Forum sind, hat sich vielleicht auch noch niemand auf deinen Beitrag hin gemeldet. Vielleicht bist du tatsächlich im falschen Forum? Aber frag erst mal bei Hansdampf nach, vielleicht siehst du dann weiter.
Ich drück dir jedenfalls die Daumen und wünsche dir Alles Gute und auch Gute Besserung
StefanL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste