Wer kennt diese Symptome bei PNP

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Dienstag 29. Dezember 2015, 01:47

Hallo,

ich weiß seit dem 23.10.2015, dass meine Symptome die ich schon seit längerm Spüre zu der Krankheit Polyneuropathie gehören.
Jetzt will ich alles über die Krankheit erfahren, um mir ein Bild über meine Situation machen.

Meine Symptome sind:
Muskelschwäche:
Ich habe also wenig kraft, Ich komme schwer die Treppen rauf. Bei Gymnastik habe ich kaum kraft. Beim Fahrradfahren kann ich nicht mehr richtig in die Pedale treten.
Wenn ich meine Wohnung gereinigt habe bin ich schon kaputt.
Kribbeln:
Ich habe überwiegend im linken Fuß und Hand ein kribbeln bis zu Knie und Elbogen, weches mal stärker und mal schwächer ist. Dazu habe ich im linken Fuß eine Fußeberschwäche.

Meine Frage ist jetzt, kennt jemand diese Symptome? oder hatte die mal Früher und wie hat es sich entwickelt ob positiv oder negativ?

Ich bedanke mich Vorab

Liebe Grüße

Peter

talecken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 12. Dezember 2015, 12:59

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von talecken » Dienstag 29. Dezember 2015, 10:30

Hallo Peter
die Muskelschwäche in den Beinen kenne ich nur zu gut, mir knicken einfach die Beine weg und ich falle einfach um. Habe mir angewöhnt, nur noch am Rollator zu gehen.
Das Kribbeln in den Beinen hat nachgelassen, nur manchmal setzt es mir nachts zu.
Ich wünsche Duir alles Gute
talecken

biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Dienstag 29. Dezember 2015, 12:29

Hallo talecken,

danke für deine Antwort.
Kannst Du mir ungefähr beschreiben, wie das bei Dir Angefangen hat und wann es soweit war, das Du den Rollator brauchtest?
Wie hat sich das Entwickelt? Gibt es Körpersignale die Dir aufgefallen sind? Welche Zeitspanne?

Dann noch eine Fragen zur Aufnahmefähigkeit. Ich konnte früher längere Zeit etwas aufnehmen Hören, Sehen unter Menschen sein. Dieses ist heute so, dass ich nach ca. 2 Stunden (+- je nach Tag) mich erstmal zurückziehen muß.
Hast Du dieses bei Dir auch feststellen können?

Liebe Grüße und ich wünsche Dir auch alles Gute.

Peter (45)

talecken
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 12. Dezember 2015, 12:59

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von talecken » Dienstag 29. Dezember 2015, 18:46

Hallo Peter, bei mir ist die PnP durch Gelenkrheuma ausgelöst worden. Als vor ca. 7 Jahren die ersten Schmerzen in den Beinen und besonders auf den Fußrücken anfingen, habe ich das natürlich aufs Rheuma geschoben. Meine Rheumatologin hat mich sofort an einen Nervenarzt verwiesen. Die Behandlung bestand aus Messungen der Nervenströme und Medikamente (diese ohne wesentlichen Erfolg). Vor 3 Jahren bin ich das erste Mal umgefallen, die Beine wollten mich nicht mehr tragen und die Muskeln schmerzten. Diese Muskelschwäche in den Beinen tritt jetzt immer häufiger auf. Den Rollator benutze ich seit etwa 2 Jahren, ich habe mich zunächst vehement dagegen gewehrt. Aber ich merke, daß ich mit den Unterarmgehstützen nicht mehr genug Sicherheit habe.
Du mußt bedenken, daß diese Krankheit viele Gesichter hat. Wenn Du mehr darüber wissen willst, empfehle ich Dir das Buch "So therapieren Sie Polyneuropathie ganzheitlich und effektiv" von Sigi Nesterenko. Es ist laienverständlich geschrieben und hat mir sehr geholfen, (ISBN Nummer 978-3-942179-18-8 aus dem Rainer Bloch Verlag).
Ich hoffe, daß ich Dir weiterhelfen konnte, Du bist jetzt sozusagen PNP-Lehrling, da kommt jeden Tag etwas Neues auf Dich zu.
Wir werden sich voneinander hören
Liebe Grüße
talecken

biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Mittwoch 30. Dezember 2015, 12:12

Hallo talecken,

ich fasse nochmal kurz zusammen:
Die Polyneuropathie ist seit 7 Jahre Diagnostiziert und wurde durch ein Gelenkrheuma ausgelöst.
Es begann mit Schmerzen besonders auf dem Fußrücken.
Die Medikamente lösen keine spürbare Verbesserung aus.
Nach 4 Jahren führte die Muskelschwäche zum umfallen und tritt seit dem immer häufiger auf.
5 Jahre nach der Diagnose kam der Rollator in den Alltag, der erst langsam akzeptiert werden muste.
Das Kribbeln in den Beinen hat nachgelassen und tritt jetzt nur noch Nachts gehäuft auf.
talecken hat geschrieben: Als vor ca. 7 Jahren die ersten Schmerzen in den Beinen und besonders auf den Fußrücken anfingen.
Kannst Du dich noch Erinnern, ob Du vor 7 Jahren wo die ersten Schmerzen begannen, davor schon kribbeln in den Beinen gespürt hast?

Vielen Dank für den Titel des Buches. Das die Krankheit viele Gesichter hat kann man an den ganzen Krankengeschichten gut erkennen. Dann werde ich jetzt meine PNP-Ausbildung fortsetzen zu meinen anderen Ausbildungen und hier und da Informationen sammeln die ich in meine Alltag einbauen kann.

Liebe Grüße und alles Gute für 2016.

Peter

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von ThomasK » Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:27

biochemie hat geschrieben:Hallo,

ich weiß seit dem 23.10.2015, dass meine Symptome die ich schon seit längerm Spüre zu der Krankheit Polyneuropathie gehören.
Jetzt will ich alles über die Krankheit erfahren, um mir ein Bild über meine Situation machen.

Meine Symptome sind:
Muskelschwäche:
Ich habe also wenig kraft, Ich komme schwer die Treppen rauf. Bei Gymnastik habe ich kaum kraft. Beim Fahrradfahren kann ich nicht mehr richtig in die Pedale treten.
Wenn ich meine Wohnung gereinigt habe bin ich schon kaputt.
Kribbeln:
Ich habe überwiegend im linken Fuß und Hand ein kribbeln bis zu Knie und Elbogen, weches mal stärker und mal schwächer ist. Dazu habe ich im linken Fuß eine Fußeberschwäche.

Meine Frage ist jetzt, kennt jemand diese Symptome? oder hatte die mal Früher und wie hat es sich entwickelt ob positiv oder negativ?

Ich bedanke mich Vorab

Liebe Grüße

Peter
Hallo Peter,

das sind Symptome. Aber hast du eine Diagnose?

biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Donnerstag 31. Dezember 2015, 11:51

Hallo Thomas,

der erste Satz ist nicht ganz eindeutig, klar formuliert ich hätte schreiben können:

seit dem 23.10.2015 habe ich die Diagnose Polyneuropathie und kann jetzt die Symptome, die ich schon seit längerem spüre dieser Krankheit zuorden.

Ich denke so ist es eindeutiger.

Lieber Grüße

Peter (45)

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von ThomasK » Donnerstag 31. Dezember 2015, 14:34

Hallo Peter,

danke für den Hinweis.

Diagnose also vor gut zwei Monaten.

Du spürst die Krankheitszeichen bereits seit längerem.

Kannst du in etwa sagen, seit wann das der Fall ist?

biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Freitag 1. Januar 2016, 16:52

ThomasK hat geschrieben:
Kannst du in etwa sagen, seit wann das der Fall ist?
Wenn ich so zurück denke war meine Muskelkraft schon immer sehr wenig. In meiner Jugend habe ich dann von Kampfsportarten Jude, Karte zu der Ausdauersportart Joggen gewechselt. In dieser Zeit hatte ich aber kein kribbeln in den Beinen und ich wußte auch nicht, dass es so eine Krankheit gibt.
Ich dachte, ich bin eben so.

Im Jahre 2001 bin ich Umgezogen und meine Mutter und Schwester haben mir geholfen. Da habe ich festgestellt, dass meine Mutter mehr kraft hat als ich. Ich habe mit ihr nicht darüber gesprochen. Ich habe mir dieses nur gedacht. Ich hatte auch hier kein kribbeln in den Beinen und dachte immer noch. Ich habe halb andere Gene so ist mein Bauplan etwas anders.
Zu dieser Zeit begannen aber Schmerzen im rechten Knie, die ich heute noch habe.
Die wohl durch die Muskelschwäche mit entstanden sind.

Im Jahr 2011 habe ich dann das erste mal kribbeln festgestellt und es wurden dann Röntgenbilder gemacht.
Um festzustellen ob ein Nerv eingeklemt ist, dieses wurde dann mit Physiotherapie behandelt aber es ging nie richitg weg.

Am 20.06.2014 ging ich dann nach einen Burnout in das Krankenhaus und es wurde eine Fußheberparese Dignostiziert. Diese wurde erst auf einen Mangel an Vitamin B12 zurückgeführt, wegen einer Gastritis C+A ( fehlen von intrinsikfaktor). Mein Körper kann also kein oder zu wenig Vitamin B12 aus der Nahrung aufnehmen.

Das Kribbeln ging aber bis heute nicht weg und es wird manchmal mehr und dann weniger. Zur Zeit ist es wieder mehr.

Welche Symptome liegen bei Dir vor?

Liebe Grüße

Peter

ThomasK
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 23. Juni 2015, 16:39

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von ThomasK » Freitag 1. Januar 2016, 18:39

Hallo Peter,

vielen Dank für die Antwort und alles Gute für das neue Jahr.

Bei mir sind es Missempfindungen unter beiden Füßen. Gott sei Dank ohne Schmerzen. Die Probleme fingen im Frühjahr an.

Diagnose bis jetzt keine, da NLG in Ordnung. Der Arzt nimmt mir meine Beschwerden auch ab.

Wie hoch ist bei dir die NLG?

biochemie
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2015, 22:32

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von biochemie » Mittwoch 6. Januar 2016, 15:04

Hallo Thomas,

dieses weiß ich noch nicht so genau. Ich arbeite mich gerade in dieses Thema rein.

Hier ist ein Befund von mir. Es wäre gut wenn Du oder jemand anderer mal darüber sehen könnte und erklärt was dieses bedeutet.
https://photos.google.com/photo/AF1QipP ... 0vdgk8s9gq

Ich habe mit Paint meinen Namen gelöscht.
Doch bin ich bald so weit alle meine Dokumente in original hier rein zu stellen. Ich habe den verdacht, dass meine Gemeinde, Kommune hier nur Gesunde Menschen gebrauchen kann.

Ich bin da schon fleißig am Googlen aber noch nicht ganz so weit.
Bei der Autoimmunerkrankung der Schilddrüse bin ich weiter, da ich die Dignose schon länger habe.

Liebe Grüße

Peter (45)

StefanL
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von StefanL » Donnerstag 7. Januar 2016, 23:14

Hallo Peter,
Mein Körper kann also kein oder zu wenig Vitamin B12 aus der Nahrung aufnehmen
Es ist bekannt, daß Zuwenig, aber auch Zuviel an B12 eine PNP auslösen, bzw. fördern kann.
Vielleicht ist bei dir eine PNP durch diesen B12-Mangel entstanden. Vielleicht würde es dir wenigstens etwas helfen, wenn du deinen B12-Spiegel stabilisieren könntest. Dann wäre wenigstens mal eine mögliche Ursache ausgeschaltet. Wenn dein Körper B12 nicht aufnehmen kann, könntest du versuchen, evtl. durch Spritzen das auszugleichen.
Aber ich bin kein Arzt, das war nur mein erster Gedanke, als ich deinen Bericht gelesen habe.
ich selbst habe nur eine leichte, weitgehend schmerzfrei PNP ungeklärter Ursache, die sich hauptsächlich durch Kribbeln, Taubheit und Mißempfindungen äußert. Diese von dir geschilderten Muskelschwäche kenne ich z. B. so nicht. Aber du siehst, die PNP hat sehr viele Gesichter, deshalb ist sie auch so schwierig in den Griff zu bekommen.
Alles Gute und Gute Besserung
Stefan

medion
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 06:57

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von medion » Mittwoch 3. Februar 2016, 16:48

Hallo , ich habe seid 2013 PNP CIDP beim mir wurde die Diagnose sehr schnell gestellt zu meiner Geschichte habe schmerzen in den Füßen Taubheit, kippeln
konnte keine Treppen mehr hoch gehen musste mich hoch ziehen Strümpfe und Schuhe konnte ich keinen anziehen nur offene Schuhe Bettdecke auf meinen Füßen konnte ich nicht vertragen.
Bin im Krankenhaus untersucht worden da stellte man fest PNP CIDP unbekannter Herkunft
nun zu meiner Therapie: erst bekam ich Kortison die gar nicht half und ich 12 kg zunahm dann bekam ich noch Lyrica was alles nicht half, nun bekomme ich Immunglobuline die ich sehr gut vertrage aber alle 6 Wochen Infusionen einmal ins Krankenhaus und Ambulant ich kann wieder laufen und auch Treppen steigen.
Ich wünsche Dir alles Gute

Patient
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 1. April 2017, 16:52

Re: Wer kennt diese Symptome bei PNP

Beitrag von Patient » Dienstag 4. April 2017, 18:45

Habe auch diese Gangstörungen und diverse andere Symptome.
Es wurde Lewis Sumner Syndrom als Diagnose gesagt.
Bei mir kamen die Lähmungen von einer Amalgam Vergiftung.
Die Amalgam Füllung neben einer Goldkrone wurde durch galvanische Ströme zerstört

Gute Besserung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste