Preisgünstige Sandalen

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
pnp12
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2012, 13:10

Preisgünstige Sandalen

Beitrag von pnp12 » Sonntag 31. Januar 2016, 22:33

Guten Tag liebe(r) Leser(in)!

Aufgrund starker Mißempfindungen und den Auswirkungen einer Nervenbiopsie infolge einer PNP bin ich seit zwei Jahren auf der Suche nach bezahlbaren Schuhen für draußen. Ich kann nichts an den Füßen vertragen, Socken und jede Art von geschlossenen Schuhen sind für mich ein Albtraum. Zuhause laufe ich draußen und drinnen zu jeder Jahreszeit immer barfuß. Alle Bodenoberflächen sind glatt, Waschbeton Platten habe ich rum gedreht damit sie glatt sind. Seit zwei Jahren trage ich längst kaputte Birkenstocks die drei Nummern zu groß sind und bei denen ich die Sohlen glatt geschliffen und damit diese Konturen Rillen entfernt habe. Die Leute gucken mich insbesondere im Winter immer schief an :oops:

Maßschuhe kosten laut eines Angebots ca. 1.000 €, die Krankenversicherung (privat) verweigert, will nur orthopädische Einlagen zahlen und mir sind 1.000 € zuviel. Der VdK hilft nur bei Kassen und die Rechtsschutz wird wieder sagen, dass der Vertrag vorher schon bestand und die deshalb leider nichts bezahlen. Meine Recherchen und zahlreichen wieder retournierten Bestellungen haben kein funktionierendes Produkt ergeben. Ich kann insbesondere am rechten Fuß am Außenrist keine enge Schnalle vertragen und sie dürfen zu den Zehen nach vorne nicht schmaler zulaufen.

Weiß da jemand Rat oder kann mir bezahlbare Sandalen für extrem empfindliche Füße empfehlen?
Wie ist das bei dir?
Auch Probleme mit der Krankenkasse oder -versicherung?
Ich freu mich auf jede Antwort!

Vielen Dank fürs Lesen und nochmal fürs Antworten :P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste