Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termine...

Hier tauschen Betroffene Erfahrungen und Wissen zu allen Formen der Polyneuropathie und zum neuropathischen Schmerz aus.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Taubi876
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 10. März 2016, 21:38

Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termine...

Beitrag von Taubi876 » Donnerstag 10. März 2016, 22:44

Hallo
Mein ganzer körper ist mittlerweile so gut wie komplett taub,es wurde bisher eine NLG und eine Lumbalpunktion gemacht,beides unauffällig,was natürlich schön ist.
Trotzdem besteht die Taubheit und nimmt zu.meine Haut spürt zu manchen Tageszeiten gar nichts mehr (sesibilität) ,im moment ist mein Schmerzempfinden dabei sich zu verabschieden...
Kälte nehm ich manchmal gut war und manchmal gar nicht,heute Mittag haben meine Arme und der Rücken gebrannt bzw. Hitzegefühl,ich bin zu meiner Mutter und sie sagte alles normal...
Vor 3 Monaten hatte ich so ein Druckgefühl in der bzw. auf der Zunge,ungefähr 2 oder 3 Wochen lang,danach hatte ich ein leichtes Taubheitsgefühl in der Zunge,jetzt ist es so das ich manchmal nicht richtig schmecke und dann wiederrum am nächsten Tag ganz normal...vor 2 Monaten kam meine Harnröhre dazu bzw. meine Genitalien,erst ein Fremdgefühl im Darm:so als hätte man sein Stuhlgang nicht richtig zu Ende gebracht,dann wurde mein Penis komplett taub,nicht nur die Haut sondern auch das Empfinden für Erregung oder beim Urinieren,beim Orgasmus spür ich z.b gar nichts mehr ,ich kann Müdigkeit nicht richtig fühlen,das Gefühl kommt nicht mehr richtig an irgendwie...ich weiss nicht wie ich es sonst beschreien sollte
und kurz bevor sich immer alles verschlimmert,kann ich nicht mehr gähnen ,fühle mich einfach nur betäubt oder taub oder gelähmt,dazu schlimmste kopfschmerzen seit 3 Jahren ,augenschmerzen,Meine Augen sind auch taub,ich spüre die Schmerzen nicht mehr,nur alle 3 Tage komischerweise...an manchen Tagen könnte ich bis ich erblinde in die Sonne gucken und es schmerzt nichtmal,habs mal getestet für 5 Sekunden ,es tat nicht weh...dazu die ganze Zeit ein Gefühl der Angespanntheit,egal ob ich mich komplett hägen lasse oder 1000x die Position wechsle ich fühle mich immer angespannt...Ärzte wollen mich immer nur los werden...für die NLG vor kurzem musste ich dem Neurologen fast schon auf Knien anbetteln das er mich ernst nimmt,und so einer ist zuständig für 30000 Einwohner...na ganz toll...was ich vergessen hatte : ich habe ständig Zuckungen ,überall ,also nicht ununterbrochen aber an manchen Tagen zuckt eine oder mehrere Stellen permanent,dazu nur noch müde seit 5 Jahren mittlerweile...ich spür es an manchen Tagen halt kaum noch...bin übrigens 25 Jahre alt,was wahrscheinlich auch mein Problem ist weil :der junge Kerl kann doch nicht krank sein...
Ich bin mittlerweile auch schon kaum noch traurig darüber,was es halbwegs erträglich macht,mein Hausarzt hält mich auch schon für ein Hypochonder schätz ich,in der Notaufnahme erzählen die mir immer nur das die Lumbalpunktion ohne Auffälligkeiten war,die wollen mir immer nur ein Psychater schicken...ich würd ja gerne in eine Uniklinik ,aber wie komm ich darein ? bzw. wann nehmen die einen Ernst ?

Ich wünsche allen Betroffenen das beste :-)

Arantxa
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 17. April 2015, 18:59

Re: Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termin

Beitrag von Arantxa » Dienstag 12. Juli 2016, 14:45

Hallo,
bitte Deinen Hausarzt für eine Überweisung in eine neuroligische Klinik, die muß er Dir ausstellen. Ausserdem wird er Dir eine in der Nähe empfehlen können.

Ich habe auch Pholyneuropathie, drei Jahre lang suchten die Ärzte, Kliniken die Ursache, mit OPs, Punktionen sie fanden nichts!! Bis ich nun zu einer Heilpraktikerin gegeangen bin, sie fand heraus, das ich, da ich 20 Jahre in einem Haus wohnte, wo die Holzverkleidungen mit Xylamon (beinhaltete damals 1973 ein Nervengift!!) angestrichen waren. Seit ich nun entgiftet werde und noch mehr, geht es mir ganz langsam besser. Ärzte können bei vielen Giften nicht helfen. Da gibt es noch Amalgam, Bei usw. Vielleicht solltest Du auch mal darüber nachdenken, oder zum guten Schluß einen Heilpraktiker aufsuchen der Dich auch auf Gifte testen kann. Ich wünsche Dir alles Gute Inge

Leoni
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 14:26

Re: Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termin

Beitrag von Leoni » Mittwoch 3. August 2016, 10:39

Hallo

ich habe mich heute neu angemeldet.
Ich wende nun alle und so auch an dich, da ich die Leute hier nicht verschrecken will. Ich kenne das, denn wenn ich jemandem meine Geschichte erzähle, hält er mich zuerst für bekloppt. :-) mein Name ist Lenka, ich hatte seit meinem 13 Lebensjahr Polyneuropathie in den Händen als auch in den Füßen war alles komplett gefühlslos und manchmal auch ekelige Schmerzen. Ich bin nun etwas Älter (50) und erfreue mich nach einem sehr, sehr langen und steinigen Weg der Suche, vollster Gesundheit! Bis auf ein paar klitze kleine Stellen (im Vergleich zu früher, nicht der Rede wert). Ich konnte ja nicht sicher gehen, törggelte eher, wie wenn ich betrunken wäre. Treppen steigen, ohne festzuhalten, undenkbar. Also gehst du von Arzt zu Arzt, von Heiler zu Heiler, eccpp! Und ich wurde fündig, vor einigen Jahren schon und nun suche ich nach Menschen wie hier, denen eine unheilbare Diagnose gestellt wurde. Mir wurde sie mit zarten 18 gestellt und das fand ich ganz schön niederschmetternd, die Diagnose Rollstuhl mit ca. 40! wäre ich damals psychisch labil, hätte ich wohl Suizid begangen… Sag mir, ob ich weiter erzählen soll? Denn ich weiß es hört sich an wie ein Märchen...

bambola
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 3. August 2014, 14:18
Deine Diagnose: colitis ulcerosa, polyneuropathie
Wohnort: Süderbrarup

Re: Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termin

Beitrag von bambola » Dienstag 13. Dezember 2016, 13:49

Ja bitte. Was hat Dir geholfen. Hauptsächlich gegen Schwindelgefühle und unsicheres Laufen ?
Gruss - Helly (Bambola)
Wende dein Gesicht immer der Sonne zu,
dann fallen alle Schatten hinter dich.

VickySchy
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 16. Dezember 2016, 10:18

Re: Wohin ? meine Nerven interessieren sich nicht für Termin

Beitrag von VickySchy » Mittwoch 21. Dezember 2016, 17:46

Was Dir geholfen hat würde auch mich sehr interessieren. Habe dieselben Probleme mit Gangunsicherheit, Gefühle als würde ich ständig torkeln, schwindliges Gefühl, taube Füße, Kribbeln in den Füßen und
Waden, hin und wieder das Gefühl als wären meine Füße Eisklötze. Ein Rat wäre für mich sehr wichtig und vielleicht hilfreich. Vorweihnachtliche Grüße Vicky.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste