neues mitglied auf dieser seite

hier können sich Neue vorstellen, hier kann alles rund um unsere schöne(n) Krankheit(en)
geschrieben werden einschließlich eigener Krankengeschichten

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
anita
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 29. Juni 2012, 08:15

neues mitglied auf dieser seite

Beitrag von anita » Freitag 29. Juni 2012, 08:29

hallo liebe forummitglieder,
ich bin auf eure seite durch das netz aufmerksam geworden. leider leide ich seit einigen jahren an mmn, habe allerdings das glück, dass das krankheitsbild bis jetzt nur schwach ausgeprägt ist. aber trotzdem bin ich ständig auf der suche nach möglichkeiten die symtome wie schmerzen, krämpfe und starke ermüdung der füsse zu behandeln. nun bin ich auf die sogenannte hochtontherapie aufmerksam geworden, finde allerdings keine praxis in braunschweig in der ich das mal ausprobieren kann. hat jemand erfahrung damit kann mir weiterhelfen? und hat jemand auch erfahrung mit akupunktur?

freu mich auf antwort
liebe grüße
anita

Hochlandsmiti
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 23:31
Deine Diagnose: Bsv C6/ C7,
OP 2008- Versorgung mit einer "Prodisc",
Mitralklappenstenose,
PNP (beide Ulnaris- und beide Peroneusnerven)
axonale und demyelinisierende PNP
Wohnort: Sachsen / Anhalt

Re: neues mitglied auf dieser seite

Beitrag von Hochlandsmiti » Freitag 29. Juni 2012, 10:44

Liebe Anita,

hoffentlich kann Dir der Achim schreiben, er leidet auch an MMN
und ist langjähriges Mitglied in diesem Forum.
Bei MMN glaube ich, hast Du kaum Schmerzen.
Dafür sind die "Ausfälle" um so erschreckender, weil man nicht weiß, woher das auf einmal kommt.
Natürlich verläuft diese Erkrankung bei jedem anders, schreib doch mal bitte, wie es Dir dabei geht.
Von der Hochtontherapie habe ich auch schon gehört, allerdings in Verbindung mit Diabetes.
Bis dann denn dann,
Liebe Grüße von Liane.
UND: :willkomm
Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom
und gibt mehr Licht!

Ingrid50
Beiträge: 276
Registriert: Dienstag 22. Januar 2008, 14:16
Deine Diagnose: Multifokale motorische Neuropathie

Re: neues mitglied auf dieser seite

Beitrag von Ingrid50 » Samstag 30. Juni 2012, 08:58

Hallo Anita,

wie wird die MMN bei dir behandelt? Ich erhalte seit ca. 6 Jahren Ivig. Meine Erfahrung ist, dass die regelmäßige Gabe die beste Therapie ist, um das Fortschreiten der MMN zu verlangsamen. Magnesium nehme ich hoch dosiert gegen die Krämpfe und wenn ich merke, dass ich meinen Füßen zuviel zumute ist Ausruhen angesagt.

Mit Hochtontherapie bzw. Akupunktur habe ich keine Erfahrung.

LG

Ingrid
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben (W.v.Humboldt)

Ingrid50
Beiträge: 276
Registriert: Dienstag 22. Januar 2008, 14:16
Deine Diagnose: Multifokale motorische Neuropathie

Re: neues mitglied auf dieser seite

Beitrag von Ingrid50 » Dienstag 3. Juli 2012, 08:40

Noch ein Tipp: gib doch Hochtontherapie bzw. Akupunktur in die Suchfunktion oben rechts ein. Du findest einige Erfahrungsbrichte.
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben (W.v.Humboldt)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast