Lyrica absetzen

Hier kannst du Fragen zum Thema Diagnostik stellen
z.B. Was ist eine Lumbalpunktion, warum ist ein ENG nötig etc.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
waldstuermer
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 22:05

Lyrica absetzen

Beitrag von waldstuermer » Mittwoch 11. Februar 2015, 18:41

Hallo in die Runde,

habe ein problem, Lyrica und Amitriptylin haben mir die Leberwerte GOT 178 - GPT 150 und MDRD 59,97 auf diese Werte getrieben.
Mein Schmerztherapeut meinte alles absetzen um nicht die Leber und Nieren weiter zu schädigen.
Habe Lyrica morgens 100 mg und abends 150 mg und Amitriptylin 25 mg abends genommen.

Kann durch die wieder vorhandenen Schmerzen nicht schlafen, wem ist es auch so ergangen und kann helfen.

Danke

Benutzeravatar
Nine
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1226
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 21:01
Deine Diagnose: Syringomyelie, axonale PNP unklarer Genese, HWS +BWS-Syndrom
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Re: Lyrica absetzen

Beitrag von Nine » Donnerstag 12. Februar 2015, 19:19

Hallo!
Was ist das für ein Schmerztherapeut der dir keine Alternativmedikation nennt? Eine andere Option wären für die medikamentöse Schmerztherapie Opiate z.B. mit dem Wirkstoff Tapentadol und der Wechsel auf einen anderen Wwirkstoff bei dem unterstützenden Antidepressiva. Statt Amitryptilin z.B. der Duloxetin. Dumm das deine Leberwerte verrückt spielen Lyrica ist ja eigentlich ein Medikament , dass über Jahre genommen werden kann und im Vergleich zu ähnlich wirkenden Medikamenten (Gegen Epilepsie) noch die "wenigsten" Nebenwirkungen hat. Gerade die frei verkäuflichen Schmerzmedikamente haben die meisten Nebenwirkungen, sind also keine Alternative. Wenn du Schwwierigkeiten beim Einschlafen hast, ist auch eine Entspannungstechnik sehr hilfreich z.B. "Selbsthypnose" oder entsprechende "Entspannungs-CDs wie Traumreisen, als Beispiel zB. "Den Schmerz besiegen" .

Gruß NinE

:arrow: Patienten Infos Schmerz _ Schmerzklinik Aalen

:arrow: Schmerz und Psyche I

:arrow: Kurzentspannung Wohlfühlort

Entspannung lernen Body Scan zum Download | TK
***Sich auseinanderzusetzen ist gut, wenn man sich nachher wieder zusammensetzen kann.***
© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker *** :140: mail@polyneuropathie-forum.de

waldstuermer
Beiträge: 6
Registriert: Montag 8. Dezember 2014, 22:05

Re: Lyrica absetzen

Beitrag von waldstuermer » Freitag 13. Februar 2015, 07:33

Hallo, danke für die Schnelle antwort.

Ich bin ja müde und könnte schlafen, wenn die einschießenden Schmerzen nicht wären,
die mich immer wieder wecken.

Durch die PNP verursachter ausfall verschiedener Muskeln, die verbleibenden machen durch willkürliche aktion auf sich aufmerksam.

Die Gesundheit von Leber und Nieren hat erst mal vorrang, beobachten wie sich die Werte verbessern, dann eine alternative suchen.

Mein Hausarzt hat mir ein Schlafmittel verschrieben, ohne nachtruhe geht es nicht.

Danke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste