Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

medikamentöse Therapie
Entspannungsverfahren
alternative Methoden
Physiotherapie etc.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

heli5
Beiträge: 28
Registriert: Montag 28. Juli 2008, 12:59

Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von heli5 » Mittwoch 25. September 2013, 14:16

Hallo!

Ich bin 84 und habe bereits seit ca 15 Jahren PNP unklarer Genese. Die häufigsten Ursachen - Diabetes, Borreliose und Alkoholmissbrauch scheiden aus.

Die Beschwerden beschränkten sich lange auf Missempfindungen und leichte sensorische Störungen. Im Lauf der letzten Jahre verstärkten sich die Symptome und führten zu Muskelabbau, Schwäche und Koordinationsstörungen. Ich habe intensiv versucht, dagegen zu arbeiten, gehe seit 13 Jahren wöchentlich ins Fitness - Studio, mache täglich häusliche Gymnastik, regelmäßig Sauna und Laufen, Krankengymnastik und vieles mehr. Trotz aller Bemühungen muss ich eine weitere Verschlechterung feststellen, die zu (zeitweise extremer) Schwäche, Gang- und Standunsicherheit und damit zum Sturzrisiko führt. (Echte Schmerzen habe ich erfreulicherweise nicht).

Nun lese ich immer wieder, dass alpha-Liponsäure hilfreich sei, besonders bei Diabetes - bedingter PNP und in Form von Infusionen, wobei eine Dauer von 3 Wochen empfohlen wird.

Meine Fragen:

Wie ist es zu verstehen, dass alpha-Liponsäure bei einer nicht Diabetes - bedingten PNP weniger gut wirkt?

Sollen die Infusionen (6oo mg) über die 3 Wochen täglich gegeben werden?

Danke für hilfreiche Hinweise
Helmut

Biggi
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 16:55

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von Biggi » Mittwoch 25. September 2013, 17:23

Hallo Helmut,

Alpha-Lipon wird zwar hauptsächlich bei diabetischer PNP eingesetzt, aber nicht nur, sie wird auch eingesetzt zur Steigerung der Gehirnleistung, als Alterschutz, zur Entgiftung usw.
Lies einmal hier

http://www.alpha-liponsaeure.com/wirkung.html

http://www.nwzg.de/Alpha-Liponsaeure-ge ... zG20T1.php

http://www.vitalstoffmedizin.com/vitami ... aeure.html

Vielleicht ist auch dieses Buch für Dich interessant:
Alpha-Liponsäure - das Multitalent" Josef Pies, VAK-Verlag ISBN 978-3-86731-034-5


Man schaut, ob erst einmal 5 Infusionen (täglich eine) Wirkung zeigen. Dann wird entschieden, ob es weiterer Infusionen bedarf.

LG
Biggi

heli5
Beiträge: 28
Registriert: Montag 28. Juli 2008, 12:59

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von heli5 » Mittwoch 25. September 2013, 18:05

Hallo Biggi!

Danke für Deine fundierte Antwort und die mitgelieferten Links. Ich werde mir alles in Ruhe ansehen.
Eine weitere Frage ist noch aufgetaucht:
Wenn man im Internet nach alpha-Liponsäure sucht, stößt man (für die orale Einnahme) auf ein unüberschaubares Angebot mit enormen Preisunterschieden. Es wird ja auch (für jegliche Form von Nahrungsergänzung) immer wieder vor minderwertigen Produkten gewarnt.
Gibt es Empfehlungen?
Grüße
Helmut

Biggi
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 16:55

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von Biggi » Donnerstag 26. September 2013, 07:33

Hallo Helmut,

Du solltest einen Arzt fragen, was er empfiehlt und vor allem auch, ob er meint, daß Alpha-Lipon für Dich geeignet ist.

LG
Biggi

derrik69
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 13:14

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von derrik69 » Donnerstag 26. September 2013, 16:46

Hallo Helmut,

schau Dir doch mal meine Beiträge unter
http://www.polyneuropathie-forum.de/vie ... =52&t=6403 und
http://www.polyneuropathie-forum.de/vie ... =52&t=6228
an.
a-Liponsäure wird bei diabetischer PNP wohl gerne eingesetzt, da diese mit agressiven/giftigen Sauerstoffspezies (bilden sich bei Diabetis!) und - Radikalen reagiert und diese so unschädlich macht. Reagiert aber eben nicht mit allen möglichen Giftstoffen dieser Art, sodass a-Liponsäure eben manchmal hilft und manchmal nicht. Für a-Liponsäre liegen offensichtlich keine statistisch belastbaren Tests vor, sodass die Krankenkassen es i.A. nicht erstatten. Das heisst jedoch nicht unbedingt, dass es unwirksam ist, solche Tests, die eindeutige Aussagen liefern, sind nur sehr sehr teuer.

Mein Stand ist zur Zeit der, dass ich mit Infusionen (B12+B6+B2+Folsäure) und oraler Einnahme von a-Liponsäre (600mg 1/2-Stunde vorm Frühstück, beziehe ich von Doctor´s Best, Inc aus England, www.drbvitamins.com. 180 Stück, a´600mg, ca. 40€. Qualität scheint in Ordnung zu sein: lockeres hellgelbes Pulver, wie es soll, brennt auf der Zunge, wie es soll.) eine Besserung erziele (nach ca. 1 jähriger Behandlung). Die Infusionen nur 2 x insgesamt. Nervenregeneration dauert leider lange.
Eindeutige Ursache (Meinung des Hausarztes und des Neurologen) war bei mir:
Zu lange Einnahme eines Protonenpumpenhemmers (PPI), Omeprazol, über ca. 10 Jahre und in zu hoher Dosis von 20 mg pro Tag (übliche empfohlene Dosis!). Da ich ganz ohne (noch) nicht auskomme, habe ich zusätzlich die Einnahme SCHRITTWEISE (der Magen muss sich langsam wieder an die normale Produktion von Magensaft gewöhnen!) reduziert auf nunmehr 20mg alle 5 Tage; und siehe da, es geht. Wenn ich mal wieder zu viel Magensäure produziere, nehme ich ein Antacidum, außerdem will ich es mal mit Iberogast versuchen. Nun, warum können PPI so eine Wirkung haben? Die PPI hemmen nicht nur die Magensäureproduktion, sondern auch die Produktion eines Intrinsic-Faktors, der für die wirksame Aufnahme von B12 unerlässlich ist. Da B12 i.A. für lange Zeit ausreichend im Körper gespeichert ist, wird der B12-Mangel erst nach etlicher Zeit sich auswirken, und die entsprechenden Nervenschädigungen bemerkt man erst nach Jahren. Ich schreibe das mal hier, weil es ja sein kann, dass Du auch PPI nimmst.

Liebe Grüße und hoffentlich: Besserung!
derrik69

heli5
Beiträge: 28
Registriert: Montag 28. Juli 2008, 12:59

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von heli5 » Donnerstag 26. September 2013, 18:50

Hallo derrik69!

Danke für Deine interessanten Ausführungen und Links.

Ich werde auf jeden Fall einen Versuch mit alpha-Liponsäure beginnen, ob oral oder Infusion werde ich erst mit dem Arzt klären.

Sehr wichtig finde ich Deinen Hinweis auf PPI und B12; es betrifft meine Frau, die seit Jahren Omeprazol wegen Reflux nimmt.

Nochmals Dank und Grüße
Helmut

gulli94
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. November 2014, 09:55

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von gulli94 » Donnerstag 19. Februar 2015, 14:18

Ich nehme seit zwei Wochen 2x1 Zein Pharma Alpha-Liponsäure Kapseln 300 mg und meine Schmerzen in den Füßen (PNP) haben sich verschlimmert. Dauert es eine gewisse Zeit bis die Wirkung einsetzt ?
Gruß Manni

StefanL
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von StefanL » Donnerstag 26. Februar 2015, 20:05

Hallo gulli94,
zur Wirkung von alpha-Liponsäure meine eigen Erfahrung:
Ich habe seit etwa 7 Jahren eine PNP unklarer Ursache, die weitgehend schmerzfrei ist und sich hauptsächlich in Form von Taubheitsgefühlen, Kribbeln und Mißempfindungen in beiden Füßen und Unterschenkeln zeigt.
seit etwa 5 Jahren nehme ich alpha-Liponsäure 600mg 1 x täglich, sonst nichts.
Meine PNP ist in den letzten Jahren glücklicherweise kaum weiter fortgeschritten. Meine Neurologin erklärte mir damals, dass die Wirkung von Alpha-Liponsäure keinesfalls gesichert ist, deshalb muß dieses Medikament privat bezahlt werden. Ich habe den Eindruck, daß bei mir keine Verbesserung meiner PNP eingetreten ist, aber wie gesagt, auch keine Verschlechterung. Ob dies auf die Wirkung dieses Medikamentes zurückzuführen ist, weiß ich nicht. Ich habe deshalb vor einiger Zeit mal für zwei Wochen die Einnahme von Alpha-Liponsäure ausgesetzt und habe dabei die Erfahrung gemacht, daß gegen Ende meiner "Versuchszeit" verstärkt Wadenkrämpfe aufgetreten sind, ungewohnterweise besonders nachts im Bett. Ich habe dann die Einnahme wieder aufgenommen und war wieder auf dem vorigen Stand. Eine versuchsweise zusätzliche Spritzkur mit Alpha-Liponsäure-Spritzen hat mir auch keine Verbesserung gebracht.
Anscheinend - so mein Eindruck bei mir persönlich - hilft mir die die Alpha-Liponsäure zwar nicht, die PNP zu heilen, aber sie scheint zumindest bei mir ein weiteres - oder vielleicht auch ein schnelleres - Fortschreiten zu verhindern.
Viele Grüße und Gute Besserung
wünscht dir
StefanL

makahe
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 16:23
Deine Diagnose: Toxische (Alc.) PNP

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von makahe » Sonntag 21. Juni 2015, 14:53

Hallo Stefan, ich nehme die Dinger 2 x 300 mg seit nunmehr 4 Monaten ohne Besserung. Zusätzlich 200 mg B1 und seit 2 Jahren keinen Alc. Diabetes habe ich nicht. Die Schmerzen sind insbesondere in beiden Füssen, gehen aber mittlerweile bis in die Oberschenkel. Mein Doc meint die AL Dosis zu verdoppeln, ich habe aber jetzt schon Kopfschmerzen und Schwindel. Werde das Zeug wohl absetzen !
Danke und Gruß
Manfred

StefanL
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von StefanL » Sonntag 21. Juni 2015, 19:29

Hallo Manni,
du schreibst, daß du die AL seit etwa 4 Monaten nimmst. Ich weiß nicht, ob in dieser kurzen Zeit überhaupt bei dieser Nerven-Erkrankung schon eine spürbare Linderung erzielbar ist. Wäre ich selbst an deiner Stelle, ich glaube, ich würde zunächst dem Rat des Arztes folgen, die Dosis erhöhen und mein Empfinden beobachten . Aber ich weiß es eben nicht! Bei mir hat z.B. die zusätzlich zur Tabletten-Einnahme verabreichte einmalige AL-Spritzkur keine fühlbare Wirkung gezeigt, aber trotzdem traue ich mich nicht, die laufenden Tabletten abzusetzen. Zu den Nebenwirkungen kann ich nicht viel sagen. Ich habe das Gefühl, keine Nebenwirkungen bei meiner Dosis 1 x 600 mg tägl. zu spüren. Zumindest keine Kopfschmerzen oder Schwindel.
Gruß
und gute Besserung wünscht dir
Stefan

makahe
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 16:23
Deine Diagnose: Toxische (Alc.) PNP

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von makahe » Montag 22. Juni 2015, 10:48

Danke Stefan - mal schauen !
Danke und Gruß
Manfred

leonedis
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 10:46
Deine Diagnose: Guillan-Barré-Syndrom, axonale PNP, schlaffe Tetraparese, neuropathische Schmerzen,Kniearthrose, Herzinsuffizens
Wohnort: Odenwald

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von leonedis » Dienstag 23. Juni 2015, 11:04

Hallo Manni,
du weißt ja woher deine PnP kommt, und wenn du den Alc. weglässt wird zumindest keine Verschlechterung eintreten. Versuche dich gesund und abwechlungsreich zu ernähren, dann wird vielleicht eine Besserung eintreten, die Nerven können sich regenerieren. Von diesen ganzen zusätzlichen Mitteln halte ich wenig, ist oft nur Geschäftemacherei. Bei einer PNP ist Geduld erforderlich, Nerven wachsen langsam.

LG Leonedis :pnp028:

StefanL
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 5. September 2012, 21:15
Deine Diagnose: Demyelisierende PNP unklarer Ursache,
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von StefanL » Dienstag 23. Juni 2015, 19:13

Hallo Leonedis,
mit deiner Antwort bin ich einverstanden. Nur ein Satz gefällt mir nicht:
du weißt ja woher deine PnP kommt, und wenn du den Alc. weglässt wird zumindest keine Verschlechterung eintreten.
Wie kommst du zu dieser Aussage?
Kennst du Patienten, wo das so war?
Gruß und Alles Gute
Stefan

leonedis
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 10:46
Deine Diagnose: Guillan-Barré-Syndrom, axonale PNP, schlaffe Tetraparese, neuropathische Schmerzen,Kniearthrose, Herzinsuffizens
Wohnort: Odenwald

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von leonedis » Mittwoch 24. Juni 2015, 10:54

Hallo Stefan,

ich habe mich wohl irgendwie verlesen und dachte deine PNP kommt vom Alkohol. Das wurde bei mir zuerst auch vermutet, aber leider war es nicht so. Das 'leider' weil eine alkoholbedingte PNP sich meistens bessert oder verschwindet, wenn man das Gift weglässt.

LG Leonedis

makahe
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 9. September 2014, 16:23
Deine Diagnose: Toxische (Alc.) PNP

Re: Wirksamkeit von alpha-Liponsäure

Beitrag von makahe » Dienstag 30. Juni 2015, 10:26

leonedis hat geschrieben:Hallo Manni,
du weißt ja woher deine PnP kommt, und wenn du den Alc. weglässt wird zumindest keine Verschlechterung eintreten. Versuche dich gesund und abwechlungsreich zu ernähren, dann wird vielleicht eine Besserung eintreten, die Nerven können sich regenerieren. Von diesen ganzen zusätzlichen Mitteln halte ich wenig, ist oft nur Geschäftemacherei. Bei einer PNP ist Geduld erforderlich, Nerven wachsen langsam.

LG Leonedis :pnp028:
Danke Leonodis, ich glaube auch, dass da viel Geschäftemacherei im Spiel ist.

Gruß Manni
Danke und Gruß
Manfred

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste