PNP und Cortison Stosstherapie?

medikamentöse Therapie
Entspannungsverfahren
alternative Methoden
Physiotherapie etc.

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Oddish
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 16:21

PNP und Cortison Stosstherapie?

Beitrag von Oddish » Donnerstag 28. Juli 2016, 15:53

Hallo zusammen

Nach etlichen Untersuchungen und falschen Diagnosen (MS) sind wir wieder beim Ausgangspunkt Polyneuropathie angelangt.
Nun bekomm ich seit 3 Tagen eine Cortison Stosstherapie mit 500mg Solu Medrol. Bekomm das Medi insgesammt 5 Tage ä jeweils 500mg.
Ist das normal bei einer PNP?
Kann mir da einer helfen?
Medis wie Lyrica oder Neurontin bringen leider keine Besserung.

Liebe Grüsse Oddis

Surlej
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 16:32

Re: PNP und Cortison Stosstherapie?

Beitrag von Surlej » Dienstag 2. August 2016, 17:19

Hallo Oddish,

bei mir wurde Anfang des Jahres PNP festgestellt; Ursache bisher unbekannt. Möglicherweise könnte ein rheumatischer Prozess eine Rolle spielen. Vorschlag des Neurologen: Als Therapieversuch Cortison-Stoßtherapie (5 x 1000 mg). (So eine begrenzte Therapie soll unschädlich sein).

Habe ich vor sechs Wochen gemacht. Bisher keine Besserung. Neurologe: Manchmal dauert es bis zum Eintritt der Wirksamkeit länger. Soll in drei Monaten zu weiteren eingehenden Untersuchungen wiederkommen.

Liebe Grüße
Surlej

baklein
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 10:11

Re: PNP und Cortison Stosstherapie?

Beitrag von baklein » Sonntag 4. September 2016, 10:32

Hallo zusammen,
mein Onkel hat auch PNP, nach vielen wirkungslosen Therapien wurde ihm jetzt ein Medikament empfohlen, welches ihm schon nach kurzen die Schmerzen genommen hat. Ich bin froh, dass es ihm jetzt besser geht. Das Medikament ist bezahlbar (glaube 37-40€). Wenn interesse besteht, würde ich mich mal schlau machen wie man an dieses Medikament herankommt, bzw.wo man sich informieren kann.
lg

baklein
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 10:11

Re: PNP und Cortison Stosstherapie?

Beitrag von baklein » Sonntag 4. September 2016, 10:51

Ergänzung: es handelt sich bei dem eben genannten Medikament um eine Kombination bestimmter Fettsäuren.

Ghost
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 4. November 2007, 11:30
Deine Diagnose: axonal-demyelinisierende PnP
Wohnort: Cadolzburg

Re: PNP und Cortison Stosstherapie?

Beitrag von Ghost » Donnerstag 8. September 2016, 22:24

Hat diese Medikament einen Namen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast