Verschlechterung der diab. Neuropathie durch Metformin

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
carmi
Beiträge: 426
Registriert: Sonntag 3. Januar 2010, 10:53
Deine Diagnose: diabetische PNP, koronare Herzkrankheit, HWS- und BWS-Syndrom und vieles andere

Verschlechterung der diab. Neuropathie durch Metformin

Beitrag von carmi » Dienstag 15. Juni 2010, 19:34

Liebe Forumteilnehmer,

habe heute mal auf der Seite http://www.diabetes-deutschland.de gestöbert und bin auf folgenden interessanten Artikel gestoßen:
Verschlechterung der diabetischen Neuropathie durch Metformin

07.05.2010 Die Metformin-Therapie beim Typ 2-Diabetes hat in den letzten Jahren für viele gute Nachrichten gesorgt. Es wird heute sogar propagiert, dass Metformin bei allen Fällen von Typ 2-Diabetes von Anfang an gegeben wird. Nun gibt es aber auch Anlass zur Skepsis.

Es ist bekannt, dass eine langfristige Einnahme von Metformin zu einer Verschlechterung der Aufnahme von Vitamin B12 und zur Erhöhung des Homocysteinspiegels führt, was sich negativ auf die peripheren Nerven auswirken kann.

In einer retrospektiven Fall-Kontroll-Studie wurden Patienten mit Typ 2-Diabetes und einer diabetischen Neuropathie untersucht. Der Schweregrad der Neuropathie wurde nach klinischen und elektrophysiologischen Parametern bestimmt.

Bei Patienten, die mehr als 6 Monate Metformin bekommen hatten, war häufiger eine schwere diabetische Neuropathie nachweisbar als bei Patienten, die kein oder nur über kurze Zeit Metformin bekommen hatten. Die kumulative Dosis von Metformin korrelierte stark mit dem Schweregrad der Neuropathie. Die mit Metformin behandelten Patienten hatten einen tiefen Vitamin B12-Spiegel und erhöhte Homocysteinspiegel.

Schlussfolgerung: Diese Ergebnisse lassen vermuten, dass die Einnahme von Metformin zur Verschlechterung einer zuvor bestehenden Neuropathie führt. Die Autoren empfehlen, während einer Metformintherapie in regelmäßigen Abständen den Vitamin B12-Spiegel zu messen und das Vitamin gegebenenfalls zu supplementieren.



D.J. Wile, C. Toth: Association of Metformin, Elevated Homocysteine, and Methylmalonic Acid Levels and Clinically Worsened Diabetic Peripheral Neuropathy. Diabetes Care 2010 33:156-161.
Eventuell wird dadurch so manchem von Euch die Entscheidung erleichtert, bei denen die Frage zur Debatte steht: Metformin oder Insulin?

LG Carmi
Bild
***Menschen zu finden,
die mit uns fühlen und empfinden,
ist wohl das schönste Glück auf Erden
*** Carl Spitteler

dempster
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 08:00
Deine Diagnose: Diabetes Typ 2, diabetische PNP

Re: Verschlechterung der diab. Neuropathie durch Metformin

Beitrag von dempster » Mittwoch 16. Juni 2010, 11:53

Danke für diesen informativen Beitrag, Carmi.
:pnp028:
dempster

Andrea4141
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 25. April 2012, 06:32

Re: Verschlechterung der diab. Neuropathie durch Metformin

Beitrag von Andrea4141 » Mittwoch 25. April 2012, 06:33

Metformin - http://de.generic4all.com Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.

Biggi
Beiträge: 397
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 16:55

Re: Verschlechterung der diab. Neuropathie durch Metformin

Beitrag von Biggi » Freitag 4. Mai 2012, 13:44

Danke, Carmi, für den obigen Bericht. Genauso war es bei mir, nach Einnahme von Metformin war der Vitamin-B-12-Spiegel zu niedrig und ich habe eine diabetische Polyneuropathie. Jedem, der Metformin einnimmt, würde ich raten, von Zeit zu Zeit den Vitamin-B-12-Spiegel kontrollieren zu lassen.

LG
Biggi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste