Prozente und Haushaltshilfe

Hier könnt ihr Fragen zum Antrag von Schwerbehindertenausweis über Erwerbsunfähigkeit, Rentenantrag, REHA-Aufenthalt, Ärger mit Krankenkassen und & Co stellen, bzw berichten .

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
BieneL
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 9. September 2010, 08:53
Deine Diagnose: verknöcherter Bandscheibenvorfall und leere Bandscheiben in der LWS.
PNP
Wohnort: Wuppertal

Prozente und Haushaltshilfe

Beitrag von BieneL » Mittwoch 3. November 2010, 08:40

Hallo Ihr Lieben
Ich habe hier schon 30% bei Gehbehinderung und einer Haushaltshilfe von der KK gelesen.
Nun meine Frage:
Wie seid ihr da dran gekommen? Habt ihr den Arzt konkret darauf angesprochen oder wurde Euch das angeboten. Mein Azrt macht irgendwie de Ohren zu, wenn ich sage..ich kann nicht mehr.

l.g. Biene

Hochlandsmiti
Beiträge: 473
Registriert: Donnerstag 19. März 2009, 23:31
Deine Diagnose: Bsv C6/ C7,
OP 2008- Versorgung mit einer "Prodisc",
Mitralklappenstenose,
PNP (beide Ulnaris- und beide Peroneusnerven)
axonale und demyelinisierende PNP
Wohnort: Sachsen / Anhalt

Re: Prozente und Haushaltshilfe

Beitrag von Hochlandsmiti » Mittwoch 3. November 2010, 15:18

Liebe Biene,

bitte geb mal in die Suchfunktion "Persönliches Budget" ein.
Dort ist alles wissenswerte abgespeichert
. :a040:

Das "Persönliche Budget" musst du selbst beantragen (Bei dem Sozialamt, der Rentenkasse oder Krankenkasse).
Sollten Diese nicht zuständig sein, müssen sie den Antrag annehmen und weiterleiten.


Am Besten Du lässt Dir ein Flyer zusenden,
(Adresse, wo Du diesen bestellen kannst, steht auch in dem Thema "Persönliches Budget")
damit du Argumente für die Behörde hast.
:119:

:a055: Liebe Grüße
Smiti
Ein Lächeln kostet weniger
als elektrischer Strom
und gibt mehr Licht!

Benutzeravatar
Nine
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1226
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 21:01
Deine Diagnose: Syringomyelie, axonale PNP unklarer Genese, HWS +BWS-Syndrom
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Re: Prozente und Haushaltshilfe

Beitrag von Nine » Mittwoch 3. November 2010, 17:55

Hallo!
Hier ist der entsprechende Link zu diesem Thema Persönliches Budget BMAS - Persönliches Budget.

Viel Erfolg beim Stöbern.

Um solche Angelegenheiten mußt du dich selber kümmern. Der Arzt kann dir nur mit Tipps und beim Zusammenstellen deiner ärztlichen Unterlagen behilflich sein.
:arrow: Verschlechterungsantrag beim Versorgungsamt :idea: versorgungsaemter.de Antragsformulare
:arrow: : berufliche + medizinische REHA :idea: Mehr Information zum Thema: "Medizinische Rehabilitation"

Hilfe vor Ort kannst z.B. bei den Beratungsstellen der Rentenversicherung und bei den Sozialverbänden
:arrow: Sozialverband VdK Deutschland - Sozial-Basics
:arrow: SoVD -Sozialverband Deutschland e.V.

Alles Gute Nine
***Sich auseinanderzusetzen ist gut, wenn man sich nachher wieder zusammensetzen kann.***
© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker *** :140: mail@polyneuropathie-forum.de

MarkoMarko
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 7. März 2015, 10:07

Re: Prozente und Haushaltshilfe

Beitrag von MarkoMarko » Samstag 7. März 2015, 10:18

einen Reha-bericht kann man nicht anfechten, höchsten Zeitnah in der Reha.Klinik darum bitten diesen Bericht abzuändern.
/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast