Sitzplatz in der Bahn

Hier könnt ihr Fragen zum Antrag von Schwerbehindertenausweis über Erwerbsunfähigkeit, Rentenantrag, REHA-Aufenthalt, Ärger mit Krankenkassen und & Co stellen, bzw berichten .

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Benutzeravatar
vanessachiara
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2013, 21:56

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von vanessachiara » Freitag 18. Oktober 2013, 10:25

Hallo,

ich hatte dieses Problem mit solchen Diskussionen bisher zum Glück nicht wirklich, da meine Bahn immer relativ leer ist und ich dort auch ohne Probleme einen Sitzplatz bekommen kann. Falls es doch einmal zu voll sein sollte, bleibe ich lieber noch eine Weile am Bahnsteig sitzen und nehme dann 10 Minuten später den nächsten Zug.

Gruß

Benutzeravatar
vanessachiara
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 10. Oktober 2013, 21:56

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von vanessachiara » Freitag 18. Oktober 2013, 10:25

Nachtragend wollte ich noch sagen, dass ich mich an deiner Stelle gar nicht mit den Leuten auf lange Diskussionen einlassen würde, sondern ihnen eventuell kurz den Grund nennen, warum du da sitzen "darfst", bei weiteren Beschwerden oder Konfliktsituationen würde ich da einfach nicht darauf reagieren.

amaz0ne
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 21:23
Deine Diagnose: Brustkrebs
PNP verursacht durch Taxol
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von amaz0ne » Freitag 18. Oktober 2013, 19:41

Ich kenn das Problem ja auch. Und gerade wenn es mir so schlecht ging, dass ich nicht Auto fahren mochte/konnte....
Ich löse das so:
die SWB-Plätze sind in den Fernzügen hinter dem Speisewagen. Dort stelle ich mich an. Wenn die SWB-Plätze besetzt sind, suche ich mir ein Opfer aus, bevorzugt das am rüstigsten aussehende ;) und halte ihm meinen SB-Ausweis unter die Nase. 'Würden Sie mir bitte den Platz freimachen? Der ist für SWB. Ich kann so lange nicht stehen.'

Das hat bisher IMMER geklappt. Ich habe 80% durch den Brustkrebs. Damit darf ich in der Bahn, auch ohne Merkzeichen G. aber selbst wenn nicht: die Leute akzeptieren das. Würden wir umgekehrt doch auch. Oder??

BlonderBrummer
registriertes Mitglied
registriertes Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Montag 9. September 2013, 00:55

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von BlonderBrummer » Montag 21. Oktober 2013, 21:08

Hallo Du,
ich habe einen B.-Auweis. 60% + G. Trotzdem muss ich im Bus auch sehr oft stehen. Grundsätzlich sind die Plätze für Behinderte immer besetzt. Wenn ich um den B.-Sitzplatz bitte stehen manche auf. Manche aber auch nicht. Es sind sicherlich auch Nichtbehinderte die diesen Platz für sich in Anspruch nehmen, weil er in der Nähe der Tür ist. Habe aber auch oft das Gefühl, dass sich viele taub stellen. Was ich persönlich als nervig empfinde ist: Das ich mich ständig rechtfertigen muss, also meine halbe Krankengeschichte erzählen soll, warum ich nun den B.-Sitzplatz in Anspruch nehmen möchte.
Sie sind ja noch sooooo jung.........!

Liebe Grüße
Brummi :tschuess:

amaz0ne
Beiträge: 59
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 21:23
Deine Diagnose: Brustkrebs
PNP verursacht durch Taxol
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von amaz0ne » Mittwoch 23. Oktober 2013, 18:11

Oje...vielleicht seh ich wirklich alt und krank aus :?

Benutzeravatar
Mecki
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 15:16

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von Mecki » Samstag 25. Januar 2014, 13:25

Hallo,

einen klappbaren Stuhl mit in die Bahn zu nehmen halte ich wirklich nur für eine Übergangslösung - das ist doch auch relativ unpraktisch und so bequem nun auch nicht. Es wird vermutlich ein wenig Zeit und Aufwand kosten, aber dann denke ich, solltest Du über das Gesundheitsamt einen solchen Ausweis zugesprochen kriegen. Sind denn wirklich alle Züge zu der Zeit so voll, dass es überhaupt keinen Sitzplatz mehr gibt?

pnp12
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 13. Juni 2012, 13:10

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von pnp12 » Sonntag 31. Januar 2016, 22:38

Update:
Mittlerweile bin ich in Rente und brauche Gott sei dank nicht mehr in diesen Zug!
GdB 80 aber kein Merkzeichen. Werde dieses Jahr einen Änderungsantrag stellen, weil ich "aG" brauche wegen Rollstuhl+Auto.

Benutzeravatar
Nine
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1222
Registriert: Samstag 21. Dezember 2002, 21:01
Deine Diagnose: Syringomyelie, axonale PNP unklarer Genese, HWS +BWS-Syndrom
Wohnort: Rendsburg
Kontaktdaten:

Re: Sitzplatz in der Bahn

Beitrag von Nine » Mittwoch 17. Februar 2016, 17:41

Hallo ihr!
Ich habe 70% + G , im Bus habe ich kaum Schwierigkeiten. Ich beharre auch nicht unbedingt auf einen Behindertensitzplatz, nur wenn bus oder bahn voll von drängelnden schülern etc sind.
In der Bahn bevorzuge ich Einzelplätze, weil ich es als störend empfinde, wenn mir andere so dicht auf der Pelle sitzen. So nun wünsch ich euch immer einen entsprechenden Platz für euch in Bussen , Bahnen und Autos. :pnp028: :tschuess: :tschoe: :kopf_hoch: pnp089: NinE
***Sich auseinanderzusetzen ist gut, wenn man sich nachher wieder zusammensetzen kann.***
© Ernst Reinhardt (*1932), Dr. phil., Schweizer Publizist und Aphoristiker *** :140: mail@polyneuropathie-forum.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast