Honorarkürzung durch private Krankenversicherung

Hier könnt ihr Fragen zum Antrag von Schwerbehindertenausweis über Erwerbsunfähigkeit, Rentenantrag, REHA-Aufenthalt, Ärger mit Krankenkassen und & Co stellen, bzw berichten .

Moderatoren: Nine, Moderatoren

Antworten
KB17
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 11. Dezember 2013, 15:21

Honorarkürzung durch private Krankenversicherung

Beitrag von KB17 » Donnerstag 27. März 2014, 17:22

Uns PNP-Patienten werden vom Arzt häufig KG- und Massagebehandlungen verschrieben. Einige private Krankenversicherungen sind dazu übergegangen, für die Heilbehandlungen nicht mehr die tatsächlich gezahlten, sondern nur noch die ortsüblichen Honorare der Behandler zu ersetzen. Außerdem erkennen sie häufig nicht mehr die ärztlich verordneten Nahrungsergänzungsmittel an. Näheres dazu ist meinem, bei http://www.jusmeum.de veröffentlichten Beitrag "Private Krankenversicherung verweigert Erstattung" zu entnehmen.

Kenny22
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2015, 11:34

Re: Honorarkürzung durch private Krankenversicherung

Beitrag von Kenny22 » Sonntag 15. November 2015, 09:52

Hallo,

diese Leistungsminderung darf nicht einfach durch geführt werden. Wenn zum Beisiel die Kostenübernahme der Kosten für Heilpraktiker in voller Höhe mit der Barmenia vereinbart ist, darf der Versicherer diese nicht nach belieben verändern. Laut https://www.private-krankenversicherung ... /barmenia/ haben alle Anbieter auch gewissen Pflichten einzuhalten. Die nachträgliche Veränderung der Vertragslage muss auf in diesem Fall widersprochen werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste